Sie haben sich in der Wohnung vertan

Wegen 12 Euro: Betrunkene schlagen Tür von Fremden ein

Zwei betrunkene Männer wollten am Samstag Schulden eintreiben und gingen dabei sehr rigoros vor - dummerweise erwischten sie die falsche Wohnung. 

Cham - Zwei angetrunkene 28-Jährige haben sich in der Tür geirrt und deshalb am Samstag gleich zwei Glasfenster eingeschlagen. Nach Polizeiangaben vom Sonntag wollten die beiden jungen Männer Schulden von einem Bekannten einfordern: Mit der Faust zerstörten sie zunächst am Nachmittag eine Türverglasung in einem Mehrfamilienhaus in Cham. Als die beiden bemerkten, dass sie sich an der falschen Wohnungstür vergangen hatten, kehrten sie am Abend zurück und wiederholten das Prozedere ein Stock tiefer. Ein Nachbar hörte die Randalierer und rief die Polizei.

Ihren Schuldner trafen die beiden in der Wohnung nicht an - sie war leer. Die Höhe der Geldschulden: zwölf Euro. Die Schadenshöhe: 200 Euro. Neben den Reparaturkosten erwartet die Männer nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung. Zudem verletzte sich einer der Beiden an der Hand.

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wetter in Bayern: Experte sagt Eiseskälte bis Februar voraus - und gibt nützliche Tipps
Wetter in Bayern: Nach dem Schnee-Chaos kommt die Kälte in den Freistaat - und bleibt vermutlich vorerst.
Wetter in Bayern: Experte sagt Eiseskälte bis Februar voraus - und gibt nützliche Tipps
Kontrolle nimmt tragisches Ende: Zollbeamter von rollendem Lkw eingequetscht
Bei einer Kontrolle auf einem Parkplatz an der A3 bei Passau ist ein Zollbeamter von einem rollenden Lastwagen eingequetscht und schwer verletzt worden.
Kontrolle nimmt tragisches Ende: Zollbeamter von rollendem Lkw eingequetscht
Tödlicher Unfall: Auto fährt auf Gleise - Zug erfasst Wagen
Ein tödlicher Unfall hat sich an einem Bahnübergang in Pfronten im Ostallgäu ereignet. Ein Auto wurde dabei von einem Zug erfasst.
Tödlicher Unfall: Auto fährt auf Gleise - Zug erfasst Wagen
Albtraum auf A93: Unbeleuchteter Wagen auf rechter Spur – Auto kracht hinein, 44-Jähriger tot
Bei einem schweren Unfall auf der A93 ist ein Mann ums Leben gekommen. Auf der Autobahn stand ein unbeleuchteter Wagen auf der rechten Fahrspur, es kam zum verheerenden …
Albtraum auf A93: Unbeleuchteter Wagen auf rechter Spur – Auto kracht hinein, 44-Jähriger tot

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion