Sie haben sich in der Wohnung vertan

Wegen 12 Euro: Betrunkene schlagen Tür von Fremden ein

Zwei betrunkene Männer wollten am Samstag Schulden eintreiben und gingen dabei sehr rigoros vor - dummerweise erwischten sie die falsche Wohnung. 

Cham - Zwei angetrunkene 28-Jährige haben sich in der Tür geirrt und deshalb am Samstag gleich zwei Glasfenster eingeschlagen. Nach Polizeiangaben vom Sonntag wollten die beiden jungen Männer Schulden von einem Bekannten einfordern: Mit der Faust zerstörten sie zunächst am Nachmittag eine Türverglasung in einem Mehrfamilienhaus in Cham. Als die beiden bemerkten, dass sie sich an der falschen Wohnungstür vergangen hatten, kehrten sie am Abend zurück und wiederholten das Prozedere ein Stock tiefer. Ein Nachbar hörte die Randalierer und rief die Polizei.

Ihren Schuldner trafen die beiden in der Wohnung nicht an - sie war leer. Die Höhe der Geldschulden: zwölf Euro. Die Schadenshöhe: 200 Euro. Neben den Reparaturkosten erwartet die Männer nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung. Zudem verletzte sich einer der Beiden an der Hand.

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Bei Ausschreitungen in einer Ingolstädter Asylunterkunft sind mehrere Polizisten und Sicherheitsleute leicht verletzt worden.
Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Bei einer blutigen Auseinandersetzung ist ein 54 Jahre alter Mann in Kempten von einem Bekannten lebensgefährlich verletzt worden.
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Nach einem blutigen Familiendrama in Lindau am Bodensee muss eine 27 Jahre alte Frau in die Psychiatrie. Sie soll ihre 85 Jahre alte Großmutter am Freitagabend erstochen …
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin
Er wollte seinen rollenden Wagen stoppen, doch dabei ist ein Mann aus dem Landkreis Freising gestorben. Er ertrank in der Donau - vor den Augen seiner Partnerin.
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion