Feuerwehr auf Achse

Zwei Brände innerhalb von wenigen Minuten

Augsburg - Gleich zweimal innerhalb kürzester Zeit musste die Augsburger Berufsfeuerwehr ausrücken. Grund waren Brände an einem Imbisswagen und in einer Wohnung.

Gegen 8.15 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Augsburg zu einer brennenden Gasflasche in einem Imbisswagen zur Riedingerstraße gerufen. Eine Person wurde durch die Stichflamme verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Am Imbisswagen entstand durch die Brandeinwirkung geringer Sachschaden.

Nur eine halbe Stunde später mussten die Floriansjünger in die Koboldstraße. Dichter schwarzer Rauch drang aus der Wohnung. Der Küchenbrand brach aufgrund der dichtschließenden Türen und Fenster selbstständig zusammen. Hoher Sachschaden entstand durch Brandeinwirkung und Brandrauch. Die Berufsfeuerwehr Augsburg informiert, dass bei einer thermisch aufbereiteten Brandstelle durch den Brand ein Sauerstoffmangel entsteht, wenn kein Sauerstoffangebot vorhanden ist, könnten die Flammen sogar ersticken. Achtung! Beim plötzlichen aufreißen einer Tür oder der Bruch einer Fensterscheibe strömt schlagartig Sauerstoff zum Brand und es kann zum gefürchteten und lebensgefährlichen Backdraft kommen. 

Rubriklistenbild: © Feuerwehr Augsburg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Radlerin missachtet Vorfahrt - Frau stirbt, Auto überschlägt sich
Bei einem schweren Unfall in Zirndorf ist am Mittwoch eine Seniorin ums Leben gekommen. Sie war mit ihrem Fahrrad unterwegs, als sie ein Auto übersah.
Radlerin missachtet Vorfahrt - Frau stirbt, Auto überschlägt sich
Mit ewigem Eis auf Zugspitze kann es schon 2080 zu Ende gehen
Schon 2080 könnte das ewige Eis auf der Zugspitze komplett geschmolzen sein. Das zeigen Berechnungen des Landesamts für Umwelt. Lässt sich das hinauszögern – oder …
Mit ewigem Eis auf Zugspitze kann es schon 2080 zu Ende gehen
Autofahrer wird von Krankenwagen eingeparkt - und fährt ihn weg
Ein Autofahrer ist in Fürth ausgerastet, weil Sanitäter seinen Wagen zugeparkt hatten. Er schnappte sich die Schlüssel und fuhr das Rettungsfahrzeug weg. Dabei beließ er …
Autofahrer wird von Krankenwagen eingeparkt - und fährt ihn weg
Polizei zerschlägt mutmaßlichen Schlepper-Ring
Mehrere Jahre waren die Ermittler der Bande auf der Spur. Nun haben sie 18 Verdächtige festgenommen, die als Schlepper Flüchtlinge nach Europa brachten. 
Polizei zerschlägt mutmaßlichen Schlepper-Ring

Kommentare