Zwei brutale Räuber in der Bank

Hunderdorf - Zwei Verbrecher werden seit Freitag von der Polizei gejagt. Die beiden Männer hatten am Donnerstagabend die Sparkasse in Hunderdorf (Kreis Straubing-Bogen) überfallen.

Dabei gingen sie äußerst brutal vor: Drei Angestellte und ein Kunde mussten sich auf den Boden legen, die Opfer wurden mit Klebeband gefesselt. Am schlimmsten traf es eine 41-jährige Angestellte: Einer der Räuber hielt ihr eine Schusswaffe an den Kopf und zwang sie, den Tresor zu öffnen.

Die Bankräuber erbeuteten dabei einen fünfstelligen Betrag. Sie sind auf der Flucht. Die Männer sprachen Deutsch mit bayerischem Einschlag.

Hinweise an die Kripo Straubing unter Telefon: 09421/8680.

Bayerns unheimliche Phantome

Bayerns unheimliche Phantome

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Im Lindenhofbad fanden drei Mädchen eine Handgranate. Sie konnte zwar erfolgreich geborgen werden, doch das Schwimmbad soll noch eine Weile gesperrt bleiben.
Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Für Wanderer warten im September die goldenen Tage. Mit der Partnachklamm bleibt ein Nadelöhr für Touren rund um die Zugspitze vorerst nachts geschlossen. Viele …
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Rollerfahrer kracht gegen Auto und wird lebensgefährlich verletzt
Ein 27 Jahre alter Rollerfahrer geriet am Mittwochmorgen auf der Bundesstraße 470 bei Pretzfeld (Landkreis Forchheim) auf die Gegenspur. Dort krachte er in ein Auto und …
Rollerfahrer kracht gegen Auto und wird lebensgefährlich verletzt
Auto rammt Laster - Fahrerin schwer verletzt
In der Nacht zum Mittwoch rammte eine Autofahrerin auf der A8 bei Augsburg einen LKW. Dieser hatte verbotenerweise in der Zufahrt zu einem Autobahnparkplatz geparkt.
Auto rammt Laster - Fahrerin schwer verletzt

Kommentare