Suchaktion am Mount Cook

Bergsteiger aus Bayern in Neuseeland vermisst

Wellington - Ein Vater (58) und sein Sohn (27) aus der Nähe von Passau sowie ein australischer Bergsteiger werden am höchsten Berg Neuseelands, dem Mount Cook, vermisst.

Sie wurden zuletzt am Montag mit dem 53-jährigen Australier gesehen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Vater und Sohn stammen aus dem oberbayerischen Winhöring, wie der Vorsitzende der Leichtathletik-Gemeinschaft Passau, Peter Fahrnholz, der Deutschen Presse-Agentur sagte. In dem Verein sei der Sohn bis vor einiger Zeit als Läufer aktiv gewesen.

Rettungstrupps mussten wegen starken Windes und Schneefalls ihre Suche unterbrechen. Am Neujahrsmorgen werde die Suche voraussichtlich wiederaufgenommen, sagte die neuseeländische Polizei der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch. Laut Vorhersage soll sich die Wetterlage bis dahin beruhigen. Man hoffe, dass die Vermissten in einer Schneehöhle Schutz gefunden hätten und das Unwetter abwarteten, sagten die Beamten.

Die Bergsteiger wurden als extrem fit bezeichnet. Der Australier sei am Mount Cook bereits unterwegs gewesen. Die Männer waren demnach sehr gut ausgerüstet und darauf vorbereitet, mehrere Tage in den Bergen zu verbringen. Sie wollten über den Linda-Gletscher aufsteigen. Ein Bergführer, der die angeseilte Gruppe zuletzt sah, berichtete laut Polizei von Gletscherspalten und instabilen Schneedecken.

Der Mount Cook, in der Maori-Sprache der neuseeländischen Ureinwohner Aoraki, ist gut 3750 Meter hoch und liegt auf der Südinsel. Der Berg ist gerade in den Sommermonaten - auf der Südhalbkugel ist jetzt Hochsommer - ein beliebtes Ausflugsziel für Bergsteiger aus aller Welt.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wahrscheinlich betrunken: Fahranfänger überfährt Bub in Tempo-30-Zone
Eine Tragödie hat sich in der Nacht im Landkreis Bamberg abgespielt: Ein 18-Jähriger überfährt einen 14-jährigen Buben in einer Tempo-30-Zone - mutmaßlich betrunken und …
Wahrscheinlich betrunken: Fahranfänger überfährt Bub in Tempo-30-Zone
Vermisste Tramperin Sophia  L.: Verdächtiger wollte wohl Beweise verbrennen
Seit mehr als einer Woche wird die 28-jährige Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden. Polizei …
Vermisste Tramperin Sophia  L.: Verdächtiger wollte wohl Beweise verbrennen
Frau stirbt beim Überholen - Mutter und Kinder verletzen sich schwer
Bei einem misslungenen Überholmanöver in Oberfranken ist eine 35 Jahre alte Frau ums Leben gekommen; eine weitere Frau und ihre Kinder wurden schwer verletzt.
Frau stirbt beim Überholen - Mutter und Kinder verletzen sich schwer
Autofahrer fällt beim Anblick aus allen Wolken: Betrunkener löst Polizeieinsatz aus
Einen gehörigen Schock hat dieser Autofahrer erlitten. Er hielt einen am Straßenrand schlafenden Betrunkenen für eine Leiche.
Autofahrer fällt beim Anblick aus allen Wolken: Betrunkener löst Polizeieinsatz aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.