Zwei Einfamilienhäuser in Flammen

Enorme Brandschäden in Bayern

Kirchdorf am Inn/Leutershausen - Bei zwei Bränden in Einfamilienhäusern in Bayern sind in der Nacht zu Donnerstag hohe Sachschäden entstanden.

In Kirchdorf am Inn (Landkreis Rottal-Inn) brannte der Dachstuhl eines Hauses. Eine 83-jährige Frau konnte rechtzeitig vor den Flammen in Sicherheit gebracht werden, wie das Polizeipräsidium Niederbayern mitteilte. Der Schaden wird auf 150 000 Euro geschätzt, die Ursache des Brands ist noch unklar.

Ebenfalls 150 000 Euro Schaden sind bei einem Brand in Leutershausen (Landkreis Ansbach) entstanden, wie das Polizeipräsidium Mittelfranken mitteilte. Hier hatte vermutlich ein Blitzeinschlag das Feuer in dem Einfamilienhaus ausgelöst. Die vierköpfige Familie blieb unverletzt, ihr Haus ist derzeit unbewohnbar.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
Ein 59-jähriger Landwirt ist am Samstag in Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) tödlich verunglückt.
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 20 im Landkreis Rottal-Inn ist ein 29-Jähriger ums Leben gekommen.
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
Augsburg - Der Hauptbahnhof in Augsburg ist am Sonntagmorgen für eine knappe Stunde komplett gesperrt gewesen.
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Ein ICE steht auf der Froschgrundsee-Talbrücke bei Weißenbrunn, Rauch steigt aus den Waggons auf, ein spektakulärer Notfall - allerdings nur zu Übungszwecken. 
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund

Kommentare