53-Jähriger verhaftet

Zwei junge Männer sexuell belästigt

Hof/München - Ein 53-Jähriger hat in Hof zwei junge Männer auf der Straße sexuell belästigt. Er lauerte einem seiner Opfer sogar vor der Haustür auf. Später konnte der Mann verhaftet werden.

Schließlich ging er auf einen der beiden mit seinen Fäusten los. Nach Angaben der Polizei aus München sprach der Mann seine Opfer am Freitagabend auf der Straße an und forderte sie dazu auf, sein Geschlechtsteil zu berühren. Dann nahm er die Hand von einem der beiden Männer und führte sie zu seinem Penis. Die Männer flüchteten daraufhin. Der Täter folgte einem von ihnen bis zu dessen Wohnhaus und griff ihn dort an. Zwei Zeugen konnten den 53-Jährigen festhalten. Er wurde festgenommen. Dabei leistete er Widerstand und beleidigte die Polizisten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Opposition deckt auf: 630 Tonnen Kerosin über Bayern abgelassen
Immer wieder müssen Flugzeuge über Bayern Treibstoff ablassen, um in kritischen Situationen ihr Gewicht zu verringern. Die SPD kritisiert, dass es kaum Daten zu solchen …
Opposition deckt auf: 630 Tonnen Kerosin über Bayern abgelassen
Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Zell am Main - Ein Motorradfahrer ist in Unterfranken frontal mit einem Laster zusammengeprallt und gestorben. Der Biker wollte gerade Überholen, als es zu dem schlimmen …
Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Biessenhofen - Von wegen, das Geld legt nicht auf der Straße: Ein 57-Jähriger hat bei einem Bahnübergang im schwäbischen Biessenhofen einen satten Geldbetrag gefunden. …
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Auf der A7 verursachte ein Sattelzug einen Unfall mit hohem Sachschaden. Dem Fahrer wurde nicht grundlos der Führerschein entzogen.
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion