Zwei Kinder aus Boot gefallen - Zwölfjähriger verletzt

Langenargen - Bei einem schwungvollen Wendemanöver eines Motorboots sind auf dem Bodensee zwei Kinder über Bord gegangen. Ein zwölf Jahre alter Junge hat sich dabei am Fuß schwer verletzt.

Am Samstag wollte das Motorboot schwungvoll auf dem Bodensee wenden. Dabei riss es einen zwölf- und einen neunjährigen Jungen vom Boot. Der Ältere verletzte sich schwer am Fuß, der Jüngere kam nach Polizeiangaben mit dem Schrecken davon. Bei der Aktion des 43-jährigen Schiffsführers aus Bayern wurde der Bug des acht Meter langen Bootes vermutlich durch die eigene Heckwelle in die Luft gehoben. Anschließend schlug das Schiff so stark auf dem Wasser auf, dass die Kinder den Halt verloren. Der verletzte Junge kam ins Krankenhaus. Gegen den Schiffsführer wird nun ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinenabgänge in den Chiemgauer Alpen - Lawinengefahr steigt bis morgen
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinenabgänge in den Chiemgauer Alpen - Lawinengefahr steigt bis morgen
32-Jähriger soll Freund der Schwester niedergestochen haben
Ein 32 Jahre alter Mann soll in Würzburg den Lebensgefährten seiner Schwester niedergestochen haben.
32-Jähriger soll Freund der Schwester niedergestochen haben
Fünf Kekse lösen Polizeieinsatz aus
Ein Streit um fünf Kekse hat in Augsburg zu einem Polizeieinsatz und mehreren Anzeigen geführt.
Fünf Kekse lösen Polizeieinsatz aus
Glätte stoppt Polizisten auf dem Weg zu einem Unfall
Auf dem Weg zu einem Unfall sind zwei Polizisten in Unterfranken selbst Opfer der winterlichen Straßenverhältnisse geworden.
Glätte stoppt Polizisten auf dem Weg zu einem Unfall

Kommentare