+
Möglicherweise wollte der Pilot zu seinem Boot am Chiemsee.

Zwei Männer nach Rundflug mit Leichtflugzeug vermisst

Mühldorf/Traunstein - Nach einem Rundflug vom Flughafen Mühldorf-Mößling (Landkreis Mühldorf am Inn) fehlt seit Freitagmittag jede Spur eines Leichtflugzeugs, des 46-jährigen Piloten und seines 49-jährigen Begleiters.

Die großangelegte Suche am Boden, in der Luft und auf dem Wasser musste am Sonntag bei Einbruch der Dunkelheit vorübergehend eingestellt werden, berichtete die Polizei. “Der Pilot kann 300 Kilometer weit geflogen sein. Das ist wie die Suche nach der Nadel im berühmten Heuhaufen“, sagte ein Polizeisprecher am Sonntagabend.

Der Pilot und sein Begleiter waren am Freitag bei guten Witterungsbedingungen für einen etwa einstündigen Rundflug gestartet, jedoch ohne ihre Flugroute bekannt zu geben. Nachdem die Männer auch nach einigen Stunden nicht zurückkehrten und jede Kontaktaufnahme mit ihnen scheiterte, alarmierte der Flugleiter des Flughafens die Beamten. Die sofort eingeleitete Suchaktion, bei der neben Polizei und Luftrettung auch Kräfte des Bayrischen Roten Kreuzes mit Suchhunden beteiligt waren, verlief am Wochenende jedoch ergebnislos.

Da der Pilot aus Mühldorf ein Boot am Chiemsee besitzt, vermuteten die Beamten zunächst, dass er es seinem Bekannten möglicherweise auf dem Flug zeigen wollte. Die Suchkräfte untersuchten unter anderem die Wasserfläche des Chiemsees, berichtete die Polizei. Auch vier Hubschrauber von Bundeswehr und Polizei suchten mit Wärmebildkamera nach den Vermissten - jedoch ohne Erfolg.

Flugkameraden der vermissten Piloten beteiligten sich am Sonntag mit sieben Privatmaschinen an der Suche. Am Montagmorgen werde über das weitere Vorgehen der Suchkräfte entschieden, berichtete der Polizeisprecher.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Eine Frau ist mit ihrem Wagen von der Straße abgekommen und in einen Eisenzaun gekracht. Mit fatalen Folgen. 
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Der millionenschwere Finanzskandal erschüttert das Bistum Eichstätt bis in die Grundfesten. Nur einer sitzt fest im Sattel und wird dort auch bleiben: Der Bischof des …
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten

Kommentare