Zwei Menschen nach Feuer vermisst

Harburg (Schwaben)  - Nach einem Brand in einem Wohnhaus im schwäbischen Harburg werden zwei Menschen vermisst. Das Haus brannte komplett nieder:

Bei einem Brand in einem Wohnhaus im schwäbischen Harburg sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Freitag in Augsburg mitteilte, wurden im Erdgeschoss zwei Leichen entdeckt. Ob es sich um die dort gemeldeten 70 und 79 Jahre alten Bewohner handelt, war zunächst unklar. “Die Identität der toten Personen steht noch nicht fest“, sagte ein Polizeisprecher. Eine Obduktion der Leichen wurde angeordnet. Weil das ausgebrannte Haus stark einsturzgefährdet ist, konnten die Toten bislang nicht geborgen werden. Dies könne erst nach Sicherung des Gebäudes erfolgen, hieß

Das Feuer in dem zweistöckigen Haus in der Innenstadt von Harburg (Landkreis Donau-Ries) war am späten Donnerstagabend ausgebrochen. Als die Rettungskräfte eintrafen, stand das Altstadthaus lichterloh in Flammen. Der Feuerwehr gelang es nach mehreren Stunden, das Feuer unter Kontrolle zu bringen und ein Übergreifen auf angrenzende Gebäude zu verhindern. Die Ursache des Brandes war zunächst unklar. Die Kripo habe die Ermittlungen übernommen. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 150 000 Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alarm! Pest-Virus aus Tschechien - Angst auch in Bayern
Bayerns Schweinebauern blicken mit Sorge nach Tschechien: Dort häufen sich Fälle der Afrikanischer Schweinepest. Die ist zwar für Verbraucher ungefährlich – …
Alarm! Pest-Virus aus Tschechien - Angst auch in Bayern
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt

Kommentare