Zwei Menschen bei Unfall verbrannt - vier Verletzte

Lindau/Kempten - Bei einem Autounfall in Lindau haben sich zwei Menschen am Sonntagabend nicht aus ihrem brennenden Wagen befreien können und sind bis zur Unkenntlichkeit verbrannt.

Vier Menschen wurden bei der verhängnisvollen Kollision schwer verletzt, wie die Polizei Kempten am frühen Montagmorgen mitteilte. Ein 36 Jahre alte Autofahrer hatte die Auffahrt zur Autobahn 96 genommen, als ihm aus zunächst ungeklärter Ursache auf seiner Spur der Wagen eines 43 Jahren alten Mannes und einer 28-Jährigen entgegenkam, die von der Autobahn abgefahren waren.

Die beiden Autos stießen frontal zusammen. Der Wagen des 36- Jährigen fing sofort Feuer. Der Fahrer und seine 33 Jahre alte Beifahrerin konnten sich nicht befreien und kamen ums Leben. Zwei weitere Insassen auf den hinteren Plätzen des Wagens, eine 27 Jahre alte Frau und ein 40 Jahre alter Mann, retteten sich schwer verletzt aus dem Auto. Sie wurden wie die Insassen des anderen Wagens, die ebenfalls schwer verletzt wurden, in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei konnte zunächst keine genaueren Angaben zum Unfall machen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Hunderte Hater strömen in 40-Seelen-Dorf: YouTuber „Drachenlord“ sorgt für Großeinsatz der Polizei
In einem 40-Seelen-Dorf in Mittelfranken herrschte am Montag ein Ausnahmezustand. Hunderte Menschen hatten sich versammelt, um gegen einen YouTuber zu protestieren. 
Hunderte Hater strömen in 40-Seelen-Dorf: YouTuber „Drachenlord“ sorgt für Großeinsatz der Polizei
Gezielte Reaktion auf AfD-Programm: Künstler wollen „Heimat“-Begriff wieder aufpolieren
Die Aktion „Künstler mit Herz“ will einen geschundenen Begriff wieder aufpolieren und greift dazu auf ungewöhnliche Mittel zurück.
Gezielte Reaktion auf AfD-Programm: Künstler wollen „Heimat“-Begriff wieder aufpolieren
Mädchen (3) marschiert nachts allein durch Marktoberdorf - und schweigt dann beharrlich
Eine Passantin hat mitten in der Nacht ein Mädchen (3) in der Innenstadt von Marktoberdorf entdeckt - barfuß und mutterseelenallein. Wo sie wohnt, wollte sie den …
Mädchen (3) marschiert nachts allein durch Marktoberdorf - und schweigt dann beharrlich
Bei den Echelon-Abbauarbeiten: 33-Jähriger verunglückt schwer
Am Samstag feierten Zehntausende das zehnjährige Jubiläum des Elektro-Festivals Echelon. Bei den Abbauarbeiten am Montag kam es jedoch zu einem verhängnisvollen Unfall. 
Bei den Echelon-Abbauarbeiten: 33-Jähriger verunglückt schwer

Kommentare