Zwei Radfahrer sterben bei Unfällen

Nürnberg/Bayreuth - Zwei Fahrradfahrer sind am Mittwoch bei Unfällen in Franken ums Leben gekommen.

Im Bayreuther Industriegebiet verunglückte am Vormittag ein 21 Jahre alter Fahrradfahrer beim Überqueren eines geschlossenen Bahnübergangs. In Nürnberg wurde am Mittag eine 51 Jahre alte Radfahrerin von einem abbiegenden Lastwagen überrollt und getötet.

Der in Bayreuth verunglückte Biker hatte aus ungeklärten Gründen die geschlossenen Halbschranken samt rotem Warnlicht missachtet und war dabei nach Polizeiangaben von einem herannahenden Zug erfasst und tödlich verletzt worden. Der Lokführer erlitt einen Schock. Die 30 Fahrgäste in dem Regionalexpress wurden nicht verletzt. Die Bahnlinie zwischen Bindlach und Bayreuth war nach dem Unfall für knapp drei Stunden gesperrt.

In Nürnberg kam eine 51 Jahre alte Radfahrerin ums Leben. Nach Polizeiangaben hatte der Fahrer eines Lkw-Gespannes nach links auf den Parkplatz einer Firmen einbiegen wollen; dabei hatte er anscheinend die in diesem Moment heranrollende Zweiradfahrerin übersehen. Der Anhänger erfasste die Frau und überrollte sie. Sie starb kurz darauf.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter verwüsten Teile Bayerns - Fahrgäste stundenlang in Zug gefangen
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
Unwetter verwüsten Teile Bayerns - Fahrgäste stundenlang in Zug gefangen
Unwetter über München bringt S-Bahn komplett aus der Spur
Am Freitagabend ist ein heftiges Unwetter über München hinweggezogen. Die S-Bahn musste wegen umgefallener Bäume den Verkehr einstellen. Gefährlich kann es in der Nacht …
Unwetter über München bringt S-Bahn komplett aus der Spur
See soll verkauft werden und Hans Söllner will etwas dagegen unternehmen
Derzeit stehen im oberbayerischen Bad Reichenhall der Thumsee und das zugehörige Gasthaus zum Verkauf. Liedermacher Hans Söllner fordert seine Fans zum Handeln auf.
See soll verkauft werden und Hans Söllner will etwas dagegen unternehmen
Horror-Unfall: Seil von Freefall-Tower in Freizeitpark abgerissen
Wegen eines Risses an einem Stahlseil sackte bei einen Freefall-Tower im Freizeit-Land Geiselwind das Fahrgeschäft ab. Dabei wurden 13 Kinder leicht verletzt.
Horror-Unfall: Seil von Freefall-Tower in Freizeitpark abgerissen

Kommentare