Zwei Rentner verletzen sich bei Garagenbrand

Nürnberg - Zwei Rentner haben sich bei einem Feuer in einer Garage in Nürnberg verletzt. Sie wollten drei Wagen vor den Flammen retten und fuhren sie aus der Garage. Bei einem vierten Auto scheiterten sie.

Nach Angaben der Polizei alarmierte der 67-jährige Besitzer wegen des Brands am Samstagabend die Feuerwehr. Doch noch bevor die Einsatzkräfte eintrafen, begann der Mann gemeinsam mit einer 72-jährigen Bekannten, drei Wagen aus der Garage ins Freie zu fahren. Ein viertes Auto konnten sie nicht mehr rechtzeitig herausholen, es brannte vollständig aus. Bei dem Rettungsmanöver zogen sich die beiden Verbrennungen zu. Es entstand ein Schaden von mindestens 50 000 Euro. Die Ursache für das Feuer ist bisher nicht bekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare