Dutzende Helfer waren im Einsatz

Zwei schwere Unfälle auf der B12 - elf Verletzte

Kempten - Bei zwei aufeinanderfolgenden Unfällen sind am Samstag auf der Bundesstraße 12 bei Kempten elf Menschen verletzt worden. Dutzende Helfer waren im Einsatz.

Sechs davon erlitten nach ersten Erkenntnissen schwere Verletzungen, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Zunächst wollte demnach eine 34-Jährige mit ihrem Auto auf der B12 in einer Notbucht wenden. Dabei erfasste ein anderes Auto ihren Wagen. Die 34-Jährige und die 22 Jahre alte zweite Fahrerin wurden bei dem Zusammenprall schwer verletzt. In dem Auto der 34-Jährigen saßen vier Kinder, zwei davon seien ebenfalls schwer verletzt, teilte die Polizei mit. Die anderen beiden seien leicht verletzt.

Es bildete sich ein Stau, der den zweiten Unfall nach sich zog. Ein im Stau stehender Fahrer wollte der Polizei zufolge mit seinem Auto wenden. Dabei übersah der 34-Jährige, dass sich ein Notarztwagen mit Blaulicht näherte. Die beiden Wagen kollidierten, überschlugen sich und landeten auf einer Wiese. Der 34-jährige Unfallverursacher wurde schwer verletzt. Seine fünf Jahre alte Tochter, die auch in dem Auto saß, trug leichte Verletzungen davon. Die 21-jährige Fahrerin des Notarztwagens und ihr 61 Jahre alter Begleiter wurden laut Polizei auch verletzt und in eine Klinik gebracht.

Dutzende Helfer waren im Einsatz. Die Bundesstraße blieb mehrere Stunden lang in beide Richtungen gesperrt. Die Polizei schätzte den Schaden auf etwa 100.000 Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pfaffenhofener Landrat nimmt die Wahl an
Es gibt zuversichtliche Nachrichten aus Pfaffenhofen. Lange Zeit war ungewiss, ob CSU-Politiker Martin Wolf seine Wiederwahl zum Landrat annimmt. Der 61-Jährige wusste …
Pfaffenhofener Landrat nimmt die Wahl an
Nürnberg: Mordopfer war 22-jährige Prostituierte
Feuerwehrleute hatten nach einem Brand in der Nacht zum Donnerstag eine Frauenleiche in einer Wohnung in Nürnberg gefunden. Nun konnte sie identifiziert werden.
Nürnberg: Mordopfer war 22-jährige Prostituierte
Volksfest-Messerattacke: 16-Jähriger meldet sich bei Polizei
Mit einem Messer wurden ein 19-Jähriger in der Nähe des Volksfestes in Großkarolinenfeld am Mittwochabend niedergestochen. Nun gibt es Neuigkeiten zum Fall.
Volksfest-Messerattacke: 16-Jähriger meldet sich bei Polizei
620 Kinder in Bayern vermisst
Jeden Tag verschwinden in Deutschland mehr als 200 Kinder und Jugendliche spurlos. Einige von ihnen tauchen nie wieder auf - und nicht alle Eltern bekommen die Chance zu …
620 Kinder in Bayern vermisst

Kommentare