37-Jähriger kann nicht mehr ausweichen

Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf A73

Folgenschwerer Auffahrunfall auf der Autobahn 73 bei Lichtenfels: Zwei Menschen wurden schwer verletzt, nachdem ein 37-Jähriger einem anderen Auto nicht mehr rechtzeitig ausweichen konnte.

Lichentenfels - Bei einem schweren Auffahrunfall auf der Autobahn 73 bei Lichtenfels (Kreis Lichtenfels) sind am Sonntag zwei Menschen schwer verletzt worden. Ein 37-Jähriger habe einem plötzlich nach links ausscherenden Auto nicht ausweichen können und sei aufgefahren, wie die Polizei mitteilte. Das vordere Auto sei ins Schleudern geraten, habe die Leitplanke durchbrochen und sich mehrfach überschlagen. 

Die beiden Insassen, ein 67 Jähriger und seine 66 Jahre alte Ehefrau, wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Auch das hintere Auto geriet ins Schleudern, der Fahrer blieb aber unverletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnung am Dienstagabend für München und Teile Oberbayerns
Hier erfahren Sie, wie sich das Wetter in Bayern entwickelt. Im Ticker informieren wir über Warnungen, Aussichten und Prognosen.
Unwetterwarnung am Dienstagabend für München und Teile Oberbayerns
EU-Gipfel in Salzburg: Jetzt kontrolliert auch Österreich an der Grenze - droht das Verkehrschaos?
Für das EU-Gipfeltreffen werden in Salzburg hohe Sicherheitsmaßnahmen getroffen. Für Reisende bedeutet das: auch Grenzkontrollen in Richtung Österreich.
EU-Gipfel in Salzburg: Jetzt kontrolliert auch Österreich an der Grenze - droht das Verkehrschaos?
Am Alpensteig: Münchner stürzt 40 Meter in die Tiefe - Frau und Tochter müssen alles mitansehen
Tragischer Bergunfall in den Berchtesgadener Alpen: Ein Münchner stürzte am Montag vor den Augen seiner Frau und seiner Tochter in die Tiefe. Zunächst sprach er noch mit …
Am Alpensteig: Münchner stürzt 40 Meter in die Tiefe - Frau und Tochter müssen alles mitansehen
Schock für Fans: Eines der größten Musik-Festivals Bayerns findet nächstes Jahr nicht statt
Das dürfte Fans traurig stimmen: Eines der größten Musik-Festivals Bayerns wird 2019 nicht stattfinden. Das bestätigte der Veranstalter der tz.
Schock für Fans: Eines der größten Musik-Festivals Bayerns findet nächstes Jahr nicht statt

Kommentare