Zwei Tote und ein Schwerverletzter bei Unfall

Hohenwart - Ein schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 300 bei Hohenwart (Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm) hat am frühen Donnerstagmorgen zwei Todesopfer gefordert.

Der Unfall ereignete sich laut Polizei am Donnerstag um 5.38 Uhr auf der Bundestraße B 300 im Gemeindebereich Hohenwart. Ein Sattelzug wollte aus dem Parkplatz bei Weichenried nach links in die B 300 einbiegen. Doch der Fahrer übersah offenbar einen in Richtung Augsburg fahrenden Opel Astra. Das Auto, das mit vier Personen besetzt war, prallte frontal in den seitlichen Unterfahrschutz des Sattelaufliegers.

Der 47-jährige Fahrer des Opel und ein 48-jähriger Insasse wurden getötet, der 39-jährige Beifahrer und ein 25-Jähriger wurden leicht- beziehungsweise schwer verletzt. Die Verletzten wurden vom Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht.

Der 43-jährige Fahrer des Sattelzuges, der aus dem Landkreis Pfaffenhofen stammt, erlitt einen Schock. Ein Alkoholtest verlief negativ. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 35.000 Euro. Alle vier Insassen des Opel Astra stammen aus dem Raum Ingolstadt und waren unterwegs zu ihrer Arbeitsstelle in Schrobenhausen. Die Bundestraße B 300 war bis 8.50 Uhr in beiden Richtungen vollständig gesperrt. Bei den Rettungs- und Absperrmaßnahmen waren die Feuerwehren aus Hohenwart, Pörnbach und Weichenried beteiligt.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
Eine 21 Jahre alte Frau ist bei einem Verkehrsunfall im oberfränkischen Goldkronach (Landkreis Bayreuth) ums Leben gekommen.
18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
Brand in Asylbewerber-Unterkunft nahe Fürth - Ein Verletzter
Bei einem Brand in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Zirndorf in Mittelfranken ist am Montag nach ersten Informationen der Polizei ein Mensch verletzt …
Brand in Asylbewerber-Unterkunft nahe Fürth - Ein Verletzter
Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck
Eine Andeutung von Reinhard Marx wurde als Öffnung der katholischen Kirche beim Thema Homosexualität gedeutet. Auf der Bischofskonferenz stellt er das anders dar.
Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck
Finanzskandal in Eichstätt: Kardinal Marx fordert Transparenzoffensive
Aus dem Vermögen der katholischen Diözese Eichstätt fließen Millionen in ungesicherte Darlehen nach Amerika. Was tun? Die katholische Kirche will Umdenken.
Finanzskandal in Eichstätt: Kardinal Marx fordert Transparenzoffensive

Kommentare