B8: Zwei Männer (23, 40) sterben bei Unfall

Rain/Straubing - Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos auf der Bundesstraße 8 nahe Rain (Landkreis Straubing-Bogen) sind in der Nacht zum Mittwoch zwei Männer ums Leben gekommen.

B8: Zwei Tote bei Unfall

Nach Angaben der Polizei in Straubing war ein 23-Jähriger in Richtung Straubing unterwegs, als er mit seinem Wagen zunächst ein entegegenkommendes Fahrzeug streifte. Dessen Insasse wurde leicht verletzt. Der 23-Jährige fuhr weiter und prallte nach 700 Metern aus zunächst unbekannter Ursache mit seinem Wagen frontal mit einem weiteren Auto zusammen. Dessen 40 Jahre alter Fahrer sowie der 23-Jährige wurden dabei so schwer verletzt, dass beide noch an der Unfallstelle starben.

Die Bundesstraße wurde für mehrere Stunden gesperrt. Die Polizei suchte die Gegend auch mit Hilfe einer Wärmebildkamera ab, fand aber keine Hinweise darauf, dass noch weitere Menschen in den Autos gesessen haben könnten. Ob die Männer betrunken oder zu schnell unterwegs waren, sollen Bluttests zeigen. Auch die Fahrzeuge wurden sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen aufgenommen.

dpa

Rubriklistenbild: © fib/ST

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
Bei einer Massenschlägerei mit rund 60 Beteiligten in einer Schweinfurter Flüchtlingsunterkunft sind acht Menschen leicht verletzt worden. Die Polizei ermittelt nun.
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion