Zwei Tote bei Unfall am Autobahndreieck Hochfranken

Trogen/Bayreuth - Zwei Menschen sind bei einem Unfall in der Nacht zum Sonntag auf der A93 am Autobahndreieck Hochfranken ums Leben gekommen.

Drei weitere wurden nach Angaben der Polizei in Bayreuth schwer verletzt. Ein 27 Jahre alter Autofahrer hatte vermutlich nach einem Fahrfehler die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Das mit fünf Männern besetzte Auto schleuderte in der Autobahnüberleitung zur A72 nahe Trogen (Landkreis Hof) von der Fahrbahn und überschlug sich. Dabei wurden zwei Mitfahrer des 27-Jährigen so schwer verletzt, dass sie noch am Unfallort starben. Die anderen drei wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Es entstand ein Schaden von rund 26 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Waldarbeiter (33) von herabstürzender Baumkrone getötet
Schrecklicher Unfall bei Baumfällarbeiten: Ein 33-Jähriger wurde von einer Baumkrone getroffen und tödlich verletzt. Die Polizei ermittelt nun gegen den Kollegen des …
Waldarbeiter (33) von herabstürzender Baumkrone getötet
Fränkische Schweiz: Motorradfahrer (51) stirbt nach Unfall
Nach einem Motorradunfall in der Fränkischen Schweiz ist ein 51 Jahre alter Mann im Krankenhaus gestorben.
Fränkische Schweiz: Motorradfahrer (51) stirbt nach Unfall
Passau: Schockierende Schäden an den Wäldern 
Bergeweise liegen umgeknickte Bäume entlang vieler Straßen im Landkreis Passau. Maisfelder sind völlig vernichtet, die Pflanzen liegen flach auf dem Boden. Etliche …
Passau: Schockierende Schäden an den Wäldern 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion