+
Eine Wohnung in einem historischen Gebäude ist komplett ausgebrannt.

Dach brannte vollkommen aus

Zwei Verletzte bei Wohnhausbrand in Velden

Bei einem Wohnhausbrand in Velden (Landkreis Landshut) sind am Montagabend zwei Menschen verletzt worden.

Das Dach des dreistöckigen Hauses am Marktplatz brannte vollkommen aus. Ein 45-Jähriger musste mit leichten Verbrennungen in eine Klinik gebracht werden, wie die Polizei in der Nacht mitteilte. Auch ein 63-Jähriger trug leichte Verletzungen davon. Das Gebäude stand bereits lichterloh in Flammen, als die erste Streife eintraf. 

Die Bewohner des Hauses und eines angrenzenden Gebäudes mussten vorübergehend ihre Wohnungen verlassen. Die Brandursache ist noch unklar, es entstand ein Sachschaden von etwa 200 000 Euro.

dpa

Meistgelesene Artikel

Vermisst! Zwei Freunde (12 und 13) aus den elterlichen Wohnungen verschwunden
Seit Mittwochabend werden zwei Jungen aus Neuburg an der Donau vermisst, es handelt sich dabei um Leon Bitiq (13) und Martin Mändl (12). Die Polizei bittet um Mithilfe.
Vermisst! Zwei Freunde (12 und 13) aus den elterlichen Wohnungen verschwunden
A8 über neun Stunden gesperrt: Lkw verliert 20 Tonnen Ladung an Gefahrgut - Chaos am Donnerstag
Nach einem Lkw-Unfall am Donnerstagmorgen war die A8 Richtung Salzburg für mehr als neun Stunden gesperrt. Das Gefahrgut und das Unfallfahrzeug konnten geborgen werden.
A8 über neun Stunden gesperrt: Lkw verliert 20 Tonnen Ladung an Gefahrgut - Chaos am Donnerstag
Unbekannter sticht auf Frauen in Nürnberg ein: Was wir über die Taten wissen - und was nicht
Schock in der Dunkelheit: Drei Frauen werden in Nürnberg von einem Unbekannten niedergestochen - die Taten ereignen sich innerhalb weniger Stunden.
Unbekannter sticht auf Frauen in Nürnberg ein: Was wir über die Taten wissen - und was nicht
Vorsicht! Falsche Microsoft-Mitarbeiter in Bayern unterwegs - so viel Schaden gab es schon
Sie geben sich als Mitarbeiter der Firma Microsoft aus und gelangen somit an Zugangsdaten. Betrüger verursachten somit schon einigen Schaden.
Vorsicht! Falsche Microsoft-Mitarbeiter in Bayern unterwegs - so viel Schaden gab es schon

Kommentare