Nach 20-stündiger Suche

Zwei Wanderer im Mangfallgebirge gerettet

Kreuth - Mit einem Großaufgebot an Helfern hat die Bergwacht am Samstag zwei erschöpfte und unterkühlte Wanderer im Mangfallgebirge gerettet. Sie mussten im Freien übernachten.

Die beiden Männer im Alter von etwa 30 Jahren hätten sich in dem steilen und felsigen Gelände in der Nähe der Blauberalm bereits am Freitag verstiegen und mit dem Handy einen Notruf abgesetzt, sagte ein Sprecher der Bergwacht am Samstag nach dem rund 20-stündigen Such- und Rettungseinsatz. Die beiden Wanderer hätten im Freien übernachten müssen. Sie seien nun in Sicherheit.

Hier geht‘s zum ausführlichen Bericht.

Rund 100 Helfer waren beteiligt

Noch am Freitag waren Helfer und ein Hubschrauber ausgerückt, um nach den erschöpften Wanderern zu suchen, schilderte der Sprecher den komplizierten Einsatz. Die Sicht habe sich jedoch am Abend verschlechtert. Nachts kam zudem noch Schneefall hinzu. Am frühen Samstagmorgen sei es den Helfern der Bergwacht schließlich gelungen, zu den Wanderern vorzudringen. „Die beiden Wanderer wurden zu Fuß an Seilen hinauf zum Blauberggrat gebracht“. Sie seien unterkühlt gewesen und zunächst am Berg in einem Zelt erstversorgt worden. Etwa einhundert Helfer seien an dem Einsatz beteiligt gewesen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnungen: Höchste Stufe gilt bis 24 Uhr
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Unwetterwarnungen: Höchste Stufe gilt bis 24 Uhr
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark
Der Horror wurde real, aus dem Spaß eine Anzeige: Der Betreiber des Freizeitparks Geiselwind hat nun die Staatsanwaltschaft am Hals. 
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark
Muslimische Bestattungen in Bayern: Der Ärger um die letzte Ruhe
Die Debatte um eine Lockerung der Sargpflicht ist nicht neu – aber sie kocht immer wieder hoch. Zuletzt vor wenigen Tagen, als die SPD mit einem entsprechenden Antrag …
Muslimische Bestattungen in Bayern: Der Ärger um die letzte Ruhe
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
Wegen Glätte und frostigem Wind ist es am Wochenende in Bayern zu zahlreichen Unfällen gekommen. Auf der Zugspitze gab es einen eisigen Rekord.
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern

Kommentare