Zweijährige gerät unter Traktor und stirbt

Lindau - Ein zweijähriges Mädchen ist bei einem tragischen Unfall auf einem Bauernhof in Schwaben ums Leben gekommen. Das Kind wurde von einem Traktor überrollt.

Wie die Polizei in Lindau am Donnerstag mitteilte, war das Mädchen am Mittwoch innerhalb der Verwaltungsgemeinschaft Argental (Landkreis Lindau) unter das Rad eines Traktors geraten. Die 32 Jahre alte Mutter hatte ihren mit Gras beladenen Traktor in einem Stall abgestellt.

Beim Abladen setzte sie das Kleinkind nach Polizeiangaben auf einen Sitz auf der Hinterradabdeckung. Aus zunächst ungeklärter Ursache rollte der Traktor plötzlich los. Dabei sei das Kind heruntergefallen und unter das Rad geraten. Zwar wurde das Mädchen mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht, dort starb es jedoch am Abend an seinen schweren Verletzungen. Genauere Angaben zum Unfallort wollte die Polizei aus Rücksicht auf die Angehörigen nicht machen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige
Erschütterung in Passau: Bei einer Schlägerei ist ein 15-Jähriger getötet worden. Die Eltern sprechen nun in seiner Todesanzeige von „unermesslicher Trauer“.
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige
Luftrettung neben der A8: Fahranfängerin (19) erfasst Fußgänger
Am Donnerstagmorgen hat sich in Anger ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Fußgänger ereignet.
Luftrettung neben der A8: Fahranfängerin (19) erfasst Fußgänger
Schockierende Entdeckung: Spaziergänger findet verbrannte Leiche
Grauen am Donnerstagmorgen: Ein Spaziergänger hat an einer Bundesstraße an der Grenze zu Bayern eine verbrannte Leiche gefunden.
Schockierende Entdeckung: Spaziergänger findet verbrannte Leiche
Blitzer-Marathon endet in Bayern - Polizei zieht erstes Fazit
Polizisten in Schwaben und in der Oberpfalz haben beim Blitzmarathon ersten Einschätzungen nach keine extremen Raser erwischt.
Blitzer-Marathon endet in Bayern - Polizei zieht erstes Fazit

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion