Zweijähriger büxt  bei Regen im Schlafanzug aus

Berg/Regensburg - Einfach mal einen Ausflug in den Regen hat ein kleiner Bub unternommen. Der Zweijährige ging nachts um 2 Uhr und hatte nur den Schlafanzug an.

Ein zweijähriger Bub ist in der Oberpfalz im Schlafanzug zu einem nächtlichen Ausflug im Regen aufgebrochen. Während seine Eltern schliefen, sperrte sich der Ausreißer aus Berg (Landkreis Neumarkt) gegen 2 Uhr nachts die Haustür auf und büxte aus. Doch schon nach 300 Metern strandete der völlig durchnässte Dreikäsehoch und klingelte kurzerhand an einem fremden Haus. Die Polizei konnte den Kleinen zunächst nicht zurückbringen, weil er nur seinen Vornamen kannte. Schließlich riefen die Beamten auf Verdacht die Eltern an und baten, im Kinderbett nachzuschauen. So wurde laut Polizei nach eineinhalb Stunden die Odyssee des Buben beendet.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aufklärung über „defekte“ Brennelemente im Atomkraftwerk Gundremmingen
Nach den Berichten über Probleme mit Brennelementen im Atomkraftwerk Gundremmingen verlangten die Grünen eine Aufklärung über den Fall. Eine Gefährdung wurde …
Aufklärung über „defekte“ Brennelemente im Atomkraftwerk Gundremmingen
Streit vor Disco eskaliert - Mann schwer verletzt
In einer Disco in Nürnberg kam es zunächst zu kleineren Rangeleien zwischen zwei Gruppen. Nachdem die Mitglieder dem dem Lokal verwiesen wurden, endete der Streit in …
Streit vor Disco eskaliert - Mann schwer verletzt
Staatsregierung: Sorge um bayerische Geburtshilfe im ländlichen Raum
Besonders in ländlichen Regionen müssen werdende Mütter oftmals weite Wege für Ärzte und Hebammen zurücklegen. Die Staatsregierung will dem Problem jetzt ein Ende setzen.
Staatsregierung: Sorge um bayerische Geburtshilfe im ländlichen Raum
Großeinsatz im Klinikum Ingolstadt: Mehrere Verletzte nach Feuer
Am späten Montagabend kam es zu einem Großeinsatz in Ingolstadt: Bei einem Feuer im Klinikum mussten 24 Patienten evakuiert werden
Großeinsatz im Klinikum Ingolstadt: Mehrere Verletzte nach Feuer

Kommentare