Zweijähriger büxt  bei Regen im Schlafanzug aus

Berg/Regensburg - Einfach mal einen Ausflug in den Regen hat ein kleiner Bub unternommen. Der Zweijährige ging nachts um 2 Uhr und hatte nur den Schlafanzug an.

Ein zweijähriger Bub ist in der Oberpfalz im Schlafanzug zu einem nächtlichen Ausflug im Regen aufgebrochen. Während seine Eltern schliefen, sperrte sich der Ausreißer aus Berg (Landkreis Neumarkt) gegen 2 Uhr nachts die Haustür auf und büxte aus. Doch schon nach 300 Metern strandete der völlig durchnässte Dreikäsehoch und klingelte kurzerhand an einem fremden Haus. Die Polizei konnte den Kleinen zunächst nicht zurückbringen, weil er nur seinen Vornamen kannte. Schließlich riefen die Beamten auf Verdacht die Eltern an und baten, im Kinderbett nachzuschauen. So wurde laut Polizei nach eineinhalb Stunden die Odyssee des Buben beendet.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Horror-Unfall bei Lindau: Auto kracht in Friedhofsmauer, Mann stirbt
Ein Autofahrer ist in Sigmarszell (Landkreis Lindau) mit seinem Wagen gegen eine Friedhofsmauer geprallt und gestorben.
Horror-Unfall bei Lindau: Auto kracht in Friedhofsmauer, Mann stirbt
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See

Kommentare