Polizei sucht mit Lautsprecherdurchsagen

Schlafwandler (2) steht nachts auf der Straße

Von herzzerreißenden „Mama“-Schreien ist eine Frau in Schwaben in der Nacht zum Sonntag wach geworden. 

Nesselwang - Als die 55-Jährige aus Nesselwang (Landkreis Ostallgäu) nachschaute, sah sie einen Buben barfuß und im Schlafanzug mitten auf der Straße stehen und nach der Mutter rufen. 

Die Frau stand sofort auf, nahm den Kleinen in ihre Obhut und verständigte die Polizei, wie die Polizei berichtet.

So suchte die Polizei nach der Mutter

Die Beamten konnten aber weder Namen noch Wohnadresse aus dem Zweijährigen herausbringen und griffen deshalb zu einer ungewöhnlichen Maßnahme: Mit Lautsprecherdurchsagen in zwei Ortsteilen suchten sie nach der Mutter und wurden auch bald fündig. 

Wie sich herausstellte, ist der Bub ein Schlafwandler. Er hatte die Haustüre geöffnet und war schon gut 300 Meter auf der Straße gelaufen, bevor die 55-Jährige ihn schreien hörte.

Darf man Schlafwandler wecken? Eine Antwort darauf finden Sie hier bei Merkur.de.

Im Allgäu ist ein Bub (10) schon mal aus dem Fenster gestürzt. Die Eltern wussten nicht, dass ihr Sohn ein Schlafwandler ist.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Polizei in Bayern findet vemisstes Ehepaar - in Garage einbetoniert! Jetzt gibt es einen dunklen Verdacht
Es war ein grausiger Fund: Ein offenbar ermordetes Ehepaar aus Mittelfranken ist am Montag eingemauert entdeckt worden. Tatverdächtig sind der Sohn und dessen Ehefrau. …
Polizei in Bayern findet vemisstes Ehepaar - in Garage einbetoniert! Jetzt gibt es einen dunklen Verdacht
Nach Prügelei: Sanktionen für Landshuter Eishockeyfans 
Nachdem Landshuter Eishockeyfans auf Deggendorfer einprügelten, spricht auch der EV Landshut von Sanktionen. In Deggendorft hofft man weiterhin auf ein gutes Verhältnis.
Nach Prügelei: Sanktionen für Landshuter Eishockeyfans 
Ehepaar wurde vermutlich auf seinem Anwesen eingemauert - ist der Sohn der Täter?
Seit einem Monat wurde das Ehepaar aus Schnaittach nicht mehr gesehen. Nach einigen Widersprüchen stehen nun der Sohn und dessen Frau unter Verdacht.
Ehepaar wurde vermutlich auf seinem Anwesen eingemauert - ist der Sohn der Täter?
Große Lawinengefahr in den Alpen auch am Dienstag
Am Sonntag kam es zu drei gefährlichen Lawinenabgängen. Ein 30-Jähriger erlag infolgedessen seinen Verletzungen. Am Montag herrscht weiter große Lawinengefahr in den …
Große Lawinengefahr in den Alpen auch am Dienstag

Kommentare