+
Durchschnittlich 30.000 Autos und Lkws passieren täglich den Pfändertunnel.

Zweite Röhre des Pfändertunnels eröffnet

Bregenz/Wien - Die zweite Röhre des Pfändertunnels bei Bregenz am Bodensee ist am Montag eröffnet worden. Bis die Staus rund um Bregenz vorbei sind, müssen die Autofahrer aber noch warten.

Das 205 Millionen Euro teure Bauprojekt auf der Autobahn 14 soll die Sicherheit und den Verkehrsfluss im Dreiländereck Deutschland, Österreich und der Schweiz verbessern. Bis die kilometerlangen Staus rund um Bregenz in Richtung Vorarlberg und Innsbruck vorbei sind, wird es aber noch ein Jahr dauern. Bis Mitte 2013 wird die alte Tunnelröhre gesperrt und saniert, wie die österreichische Autobahngesellschaft mitteilte.

Durch den Pfändertunnel fahren pro Tag im Schnitt 30 000 Autos und Lastwagen. Bis 2020 soll das Verkehrsaufkommen auf täglich 36 000 Fahrzeuge steigen. In der alten Tunnelröhre gab es für beide Fahrtrichtungen nur jeweils eine Autobahnspur. Künftig können die Autos in jedem der beiden Tunnel auf zwei Spuren in eine Richtung fahren. Der neue Tunnel wurde seit 2007 mit einer 210 Meter langen Tunnelbohrmaschine knapp 6,6 Kilometer durch das Pfändermassiv vorangetrieben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Während Samstagnacht ein Großaufgebot in Traunreut nach einem Unbekannten suchte, der in der Kneipe Hex-Hex ein Blutbad angerichtet hatte, stand der mutmaßliche Täter …
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
In der Nähe des Augsburger Hauptbahnhofes sind am Montagmittag zwei Züge zusammengestoßen. Ein Lokführer wurde verletzt, die Ursache für den Unfall steht nun fest. Die …
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Eine zu Wutausbrüchen neigende Frau ist vollkommen ausgerastet, als ihr Ehemann sie mit einer Küsschen-Mail eines fremden Mannes konfrontiert hat. Der Streit endete in …
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert
Großeinsatz an der Mädchenrealschule in Rosenheim: Am Vormittag musste die Schule evakuiert werden, weil 20 Schülerinnen über Atemwegsprobleme klagten. 
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert

Kommentare