Rund zwei Monate nach dem Unglück

Zweites Opfer nach Arnsteiner Familiendrama gestorben

Arnstein - Rund zwei Monate nach einem mutmaßlichen Familiendrama in Unterfranken ist nun auch das zweite Opfer gestorben.

Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag in Würzburg mit. Ein Mann hatte Anfang Januar sowohl seinen Vater als auch seine Ehefrau leblos und mit Schussverletzungen aufgefunden, als er nach Hause kam. Nachdem der Vater des Mannes Mitte Januar seinen Verletzungen erlag, ist jetzt die Frau gestorben. Die Familie lebte in einem Mehrgenerationenhaus in Arnstein (Landkreis Main-Spessart).

Die Polizei schließt weiterhin aus, dass außer dem Vater und dessen Schwiegertochter noch jemand in die Tat verwickelt war. Die Ermittlungen dauerten dennoch weiter an. Die mutmaßliche Tatwaffe befand sich der Polizei zufolge legal in dem Haushalt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bereits vorbestraft: Mann lockt Kinder in Auto und vergeht sich an ihnen
Ein 62-Jähriger wird verdächtigt, zwei Kindern in sein Auto gelockt zu haben - mit der Aussicht auf Süßigkeiten und Spielsachen. Danach soll er sich an den beiden …
Bereits vorbestraft: Mann lockt Kinder in Auto und vergeht sich an ihnen
Stau zum Beginn der Herbstferien: Auf welchen Straßen man länger braucht
Die Herbstferien in Bayern stehen vor der Tür. Wer sich über die Feiertage auf den Weg zu Verwandten oder in einen Kurzurlaub macht, sollte genug Zeit einrechnen - der …
Stau zum Beginn der Herbstferien: Auf welchen Straßen man länger braucht
Die letzten zwei Wölfe: Parkverwaltung ist den Tieren auf der Spur
So wie es aussieht, neigt sich die Wolfssuche dem Ende zu: Von den insgesamt sechs entlaufenen Wölfen sind nur noch zwei nicht gefasst. Über den Aufenthaltsort der Tiere …
Die letzten zwei Wölfe: Parkverwaltung ist den Tieren auf der Spur
Zwei Splitterbomben in Neutraubling gefunden
Nach dem Fund von vier zehn Kilogramm schweren Splitterbomben vergangene Woche, wurden bei einer weiteren Absuche in Neutraubling im Landkreis Regensburg erneut zwei …
Zwei Splitterbomben in Neutraubling gefunden

Kommentare