Über 30 Verletzte

Massenschlägerei im Bierzelt

Zwiesel - Drei Schwerverletzte ins Krankenhaus eingeliefert und etwa 30 Personen leicht bis mittelschwer verletzt: Das ist die Bilanz des Grenzlandfestes in Zwiesel (Bayerischer Wald).

Eigentlich sollte das Fest ein friedliches Zusammenkommen der Nachbarländer werden, doch im Bierzelt wurde es schnell rabiat: Plötzlich ging auch noch eine Person mit Pfefferspray auf andere Menschen los, sprühte ihnen ins Gesicht – bis alles in einer großen Massenschlägerei endete.

Bei den ersten Ermittlungen wurde bekannt, dass es zunächst zwischen zwei Personen zu einer kleineren Auseinandersetzung kam, die ein Mitglied der Security schlichten wollte. Der Security-Mann befand sich plötzlich in einer Menschentraube, die sich gegen ihn stellte. Zeitgleich traf ihn ein Maßkrug am Kopf, wodurch er bewusstlos wurde, zu Boden stürzte und angeblich auch noch getreten wurde. Der Mann liegt im Krankenhaus.

tz

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Auf der A7 verursachte ein Sattelzug einen Unfall mit hohem Sachschaden. Dem Fahrer wurde nicht grundlos der Führerschein entzogen.
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt
Eine Verkehrskontrolle beim Autobahnkreuz Nürnberg wurde einem ungarischen Drogenkurier zum Verhängnis. Seine Ware wird er wohl nicht mehr transportieren können.
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt
Hund fällt in Kanal: Passant packt beherzt zu
Die Feuerwehr wird in Augsburg alarmiert, um einen Hund aus einem betonierten Bachbett zu retten. Als sie ankommt, gibt es eine Überraschung. 
Hund fällt in Kanal: Passant packt beherzt zu
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Für Wanderer warten im September die goldenen Tage. Mit der Partnachklamm bleibt ein Nadelöhr für Touren rund um die Zugspitze vorerst nachts geschlossen. Viele …
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen

Kommentare