+

Notfall in Niederbayern

Zwölf Flüchtlinge in Kastenwagen eingeschlossen

Passau - Zwölf Flüchtlinge sind in einem verschlossenen Kastenwagen bei Passau zurückgelassen worden. Ein Beamter der Bundespolizei sei von zwei Männern zu dem Wagen geführt worden, teilte die Bundespolizei am Dienstag mit.

Aus dem Inneren des Kastenwagens waren laute Rufe und Klopfgeräusche zu hören, die Hecktüren waren versperrt. Elf Männer und eine Frau wurden bei dem Vorfall am vergangenen Freitag aus dem Wagen befreit.

„Die Kollegen haben die Flüchtlinge als verängstigt und fast traumatisiert beschrieben. Zudem waren sie dehydriert“, sagte der Sprecher der Bundespolizei in Freyung, Frank Koller.

Nach der Erstversorgung beim Technischen Hilfswerk wurden die Flüchtlinge in die Erstaufnahmeeinrichtung nach Deggendorf gebracht. Von den ungarischen Schleusern, die die Flüchtlinge eingesperrt zurückgelassen hatten, fehlt jede Spur.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
Für den Juli hat das österreichische Bundesland Tirol weitere Blockabfertigungen auf der Inntalautobahn angekündigt. So auch am kommenden Montag. Die Polizei rechnet …
Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Eine Frau sieht einen Mann bewegungslos am Straßenrand liegen. Sie setzt einen Notruf ab und leistet erste Hilfe. Doch alles zu spät. Die Polizei geht von einer …
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Unbekannter übernimmt Rechnung in Straubinger Lokal - die Begründung berührt Zehntausende
Es ist eine Geste, die weit über Straubing hinaus für Respekt und Dankbarkeit sorgt. Auf Facebook wurde sie schon von Tausenden geteilt. 
Unbekannter übernimmt Rechnung in Straubinger Lokal - die Begründung berührt Zehntausende
Urlauberin (49) stürzt am Mannlgrat in den Tod - vor den Augen ihres Sohnes
Während einer Bergtour im Bereich des Mannlgrates in den Berchtesgadener Alpen ist eine Urlauberin am Donnerstagabend in den Tod gestürzt. Am Freitag ist die Bergwacht …
Urlauberin (49) stürzt am Mannlgrat in den Tod - vor den Augen ihres Sohnes

Kommentare