Sie atmeten Rauchgas ein

Zwölf Verletzte bei Brand in Seniorenheim

Sieben Bewohner und fünf Angestellte sind bei einem Brand in einem Seniorenheim in Zirndorf bei Nürnberg verletzt worden.

Zirndorf – Die zwölf Personen atmeten Rauchgas ein, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Flammen waren am Vorabend aus zunächst unbekannter Ursache im Zimmer einer Frau entstanden. Mitarbeiter brachten die bettlägerige Bewohnerin in Sicherheit und räumten dann die ganze Abteilung. Die Feuerwehr konnte den Zimmerbrand anschließend rasch unter Kontrolle bringen; die Verletzten kamen ins Krankenhaus. Die Höhe des Schadens war vorerst unbekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Russische Kältepeitsche trifft Bayern: Experte warnt vor Erfrierungen
Eiskaltes Wetter in Bayern: Eine „russische Kältepeitsche“ trifft den Freistaat und bringt mindestens sieben Tage Dauerfrost. Zur Prognose.
Russische Kältepeitsche trifft Bayern: Experte warnt vor Erfrierungen
Außergewöhnlicher Stammtisch im Hofbräuhaus rettet die herrlichsten bairischen Wörter
So spricht die Heimat: Zum „Internationalen Tag der Muttersprache“ waren wir mit zwei Bairisch-Profis am Stammtisch im Hofbräuhaus. Dort ist was Außergewöhnliches …
Außergewöhnlicher Stammtisch im Hofbräuhaus rettet die herrlichsten bairischen Wörter
Wagen kracht gegen Baum, schleudert über Bach und kommt am Ufer zum Stehen
Ein 36 Jahre alter Autofahrer ist in Neuenmarkt (Landkreis Kulmbach) in einer Kurve von der Straße abgekommen und mit seinem Wagen 50 Meter über einen hart gefrorenen …
Wagen kracht gegen Baum, schleudert über Bach und kommt am Ufer zum Stehen
Experten schlagen Alarm: Kinder in Bayern können nicht mehr richtig schwimmen
Das Seepferdchen-Abzeichen reicht nicht: Die Mehrzahl der Kinder in Bayern kann nach Einschätzung von Experten nicht sicher schwimmen. Schuld daran seien auch fehlende …
Experten schlagen Alarm: Kinder in Bayern können nicht mehr richtig schwimmen

Kommentare