60 Menschen wurden evakuiert

Brand in Regensburg: 12 Verletzte, 100.000 Euro Schaden

Regensburg - Bei einem Brand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Regensburg mussten 60 Menschen evakuiert werden. Mehrere Wohnungen sind unbewohnbar.

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Regensburg sind in der Nacht zum Freitag zwölf Menschen verletzt worden. Nach Angaben der Feuerwehr hatten zahlreiche von den Flammen eingeschlossene Bewohner an den Fenstern um Hilfe gerufen. 13 Menschen mussten mit Hilfe von zwei Drehleitern gerettet werden. Andere konnten mit bereitgestellten Atemmasken das Gebäude über das dicht verrauchte Treppenhaus verlassen.

Was das Feuer im sechsten Stock des Mehrfamilienhauses ausgelöst hat, war zunächst unklar. „Erst am Morgen konnten die Experten den Brandort betreten“, sagte ein Polizeisprecher am Freitag.

Insgesamt zwölf Menschen zogen sich Rauchvergiftungen zu und kamen ins Krankenhaus. Darunter auch die Frau, in deren Wohnung der Brand ausgebrochen war. Ein Bewohner musste zur Behandlung in eine Druckkammer gebracht werden. Mehrere Wohnungen konnten nach dem Feuer nicht mehr genutzt werden. Der Schaden wird auf rund 100 000 Euro geschätzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare