Deutsche wegen IS-Zugehörigkeit zum Tode verurteilt

Deutsche wegen IS-Zugehörigkeit zum Tode verurteilt

15 Verletzte bei Unfallserie in Niederbayern

Aiterhofen/Straubing - Bei einer Unfallserie mit mehr als 40 Fahrzeugen sind am Freitag in Niederbayern 15 Menschen verletzt worden, sieben davon schwer.

15 Verletzte bei Unfallserie in Niederbayern

Auf vereister Fahrbahn kam es im Berufsverkehr auf einer Kreisstraße nahe Straubing kurz hintereinander zu vier Unfällen. “Einige Verkehrsteilnehmer haben gesagt, es ist plötzlich spiegelglatt gewesen, dass man Schlittschuh laufen konnte“, sagte Polizeisprecher Klaus Pickel.

Im Aiterhofener Gemeindeteil Hermannsdorf krachten auf einer Strecke von 300 Metern 3 Lastwagen und 41 weitere Autos ineinander. Neben den sechs Schwerverletzten gab es acht Leichtverletzte. Einige Wagen wurden von der Straße geschleudert und landeten im angrenzenden Feld. Auslöser der Karambolage war nach ersten Erkenntnissen ein Laster. Der Fahrer wollte abbiegen und war daher mit seinem Transporter stehengeblieben. “Das hat zu einem Ziehharmonikaeffekt geführt, dann ist es losgegangen“, sagte Pickel. An der Unfallstelle sei es neblig gewesen.

Bereits zuvor war es nach erneuten Schneefällen in der Nacht zu zahlreichen Unfällen in Niederbayern und der Oberpfalz gekommen. Die Polizei registrierte bis zum Freitagmorgen in den beiden Bezirken etwa hundert Verkehrsunfälle. Auch dabei wurden mehrere Dutzend Menschen verletzt, einige mussten mit schweren Verletzungen in Kliniken gebracht werden. Der Sachschaden beträgt mehrere hunderttausend Euro

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieb will in Auto einbrechen und übersieht wichtiges Detail
Dumm gelaufen: Ein Mann veresuchte am Wochenende, ein Polizeiauto aufzubrechen - während ein Polizist im Wagen saß.
Dieb will in Auto einbrechen und übersieht wichtiges Detail
Dillinger Rathaus wird nach Großbrand wieder aufgebaut
Nach dem verheerenden Brand im Rathaus von Dillingen sollen in den kommenden Wochen die Arbeiten zum Wiederaufbau des historischen Gebäudes beginnen.
Dillinger Rathaus wird nach Großbrand wieder aufgebaut
Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern
Schnee und Eis haben in Teilen Bayerns zu etlichen Unfällen geführt. Bis zum Sonntagmorgen zählte das Polizeipräsidium Oberpfalz 45 Unfälle.
Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder

Kommentare