Blaulicht
+
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife.

Junge Berliner an Mecklenburgischer Seenplatte bedroht

Jugendliche sollen in Malchow an der Mecklenburgischen Seenplatte Kinder einer Fußballfreizeitgruppe aus Berlin bedroht, attackiert und bestohlen haben. Wie ein Polizeisprecher am Mittwoch sagte, ereignete sich der Vorfall am Dienstagabend beim Besuch eines Supermarktes der 13- und 14 Jahre alten Berliner. Dort sollen mehrere Jugendliche, wohl etwa 16 Jahre alt, die Kinder bedroht haben.

Malchow – Um einer Schlägerei auszuweichen, seien die Jüngeren zu ihrer Unterkunft gegangen.

Auf dem Weg sollen die Täter die Gruppe bepöbelt und einen 14-Jährigen angegriffen und verletzt haben. Anschließend seien sie mit Teilen des Einkaufs geflüchtet. Die Attackierten gingen zu ihren Betreuern, die die Polizei holten. Der 14-Jährige musste wegen der Verletzungen kurz in einer Klinik behandelt werden. Das Motiv für die Auseinandersetzung war zunächst unklar.

In Berlin sind derzeit Ferien. Die Polizei sucht nun drei schlanke etwa 16 Jahre alte Jugendliche, von denen einer ein rotes Trikot des FC Liverpool getragen haben soll und ein Zweiter ein Damenfahrrad dabei hatte. Bis auf einen Jungen seien alle Personen vor Ort deutsche Staatsbürger gewesen, teilte die Polizei weiter mit. Ermittelt werde wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung, Diebstahls und Bedrohung. dpa

Auch interessant

Kommentare