+
Der britische Komiker Sacha Baron Cohen als "Brüno".

110-Millionen-Dollar-Klage gegen Brüno

Los Angeles - Der Film Brüno könnte für den Schauspieler Sacha Baron Cohen ein teures Nachspiel haben. Ein Geschäftsmann klagt offenbar auf 110 Millionen Doller Schadenersatz.

Nach einem Bericht auf 20min.ch hat sich der Mann mit der Klage bereits an ein US-Gericht gewandt. Der unbescholtene Abu Aita wird im Film als "Anführer der Terroristengruppe Al-Aksa-Märtyrer-Brigaden" vorgestellt.

Seit dem Kinostart des Films habe Abu Aita Morddrohungen erhalten, sein Ruf als Geschäftsmann habe enorm gelitten, und er lebe in steter Angst um sich und das Leben seiner Familie, heißt es in dem Bericht. Kurzum: Der Film Brüno habe sein Leben ruiniert. Deshalb fordert der Geschäftsmann, dass "Brüno" nicht weiter verkauft oder gezeigt werden darf und die Beklagten insgesamt 110 Millionen Dollar zahlen sollen.

Neben Sacha Baron Cohen verklage Abu Aita auch den Filmverleih und US-Talker David Letterman. Dieser soll sich ebenfalls abfällig über Aita geäußert haben. 

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hier ext Helene Fischer einen kompletten Masskrug leer
Prost und Ex! Die Fans von Helene Fischer staunten am Freitagabend bei einem Konzert in Mannheim nicht schlecht, als das Schlager-Sternchen plötzlich einen Masskrug auf …
Hier ext Helene Fischer einen kompletten Masskrug leer
38 Frauen werfen Regisseur Toback sexuelle Übergriffe vor
Nach Filmproduzent Harvey Weinstein sieht sich auch der US-Regisseur James Toback Vorwürfen sexueller Übergriffe ausgesetzt.
38 Frauen werfen Regisseur Toback sexuelle Übergriffe vor
Parfüm und Kosmetik bald mehr online erhältlich
Lange Zeit schien die Parfümeriekette Douglas auf dem deutschen Markt fast unangreifbar. Doch jetzt bringen neue Wettbewerber wie Zalando, Sephora und Otto frischen Wind …
Parfüm und Kosmetik bald mehr online erhältlich
Macrons Hund pinkelt an Élysée-Kamin
Da hat sich jemand so gar nicht an die Etikette gehalten. Emmanuel Macrons Hund benahm sich im piekfeinen Élyséepalast daneben.
Macrons Hund pinkelt an Élysée-Kamin

Kommentare