Strafe für digitalen Lieder-Klau

Madonnas Hacker muss in den Knast

Tel Aviv - Ein israelischer Hacker, der unveröffentlichte Lieder der Popsängerin Madonna gestohlen hat, muss dafür 14 Monate ins Gefängnis.

Zusätzlich müsse der Mann 15.000 Schekel (rund 3600 Euro) Strafe bezahlen, berichteten israelische Medien. Sie zitierten die Entscheidung des Gerichts in Tel Aviv von Donnerstag mit den Worten, das Urteil solle eine „Botschaft der Abschreckung senden“.

Der Hacker aus Tel Aviv war im Januar festgenommen worden. Er hat laut den Medienberichten gestanden, in Computer aus Madonnas Umfeld eingedrungen und das Urheberrecht verletzt zu haben. Die Musikerin hatte die Tat auf Instagram als „künstlerische Vergewaltigung“ und „eine Form von Terrorismus“ bezeichnet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Seit über zehn Jahren verzaubert Shakira ihre Fans mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Doch offenbar stand ihre Karriere kurz vor dem aus - und das aus durchaus …
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Krokodile, Piranhas, Fellchen: Ein riesiges neues Süßwasser-Aquarium und Vivarium in der Schweiz zeigt Tiere und Ökosysteme aus aller Welt.
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären
Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale …
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären

Kommentare