Ab auf die Rolle - Fitness-Hype ums Bindegewebe

Bremen (dpa) - Einen straffen Po, einen starken Bizeps oder mehr Kondition - das versprechen sich viele von Sport. Ein neuer Fitnesstrend zielt auf ein Körperteil, das bisher wenigen bekannt ist: die Faszien, also das faserige Bindegewebe in unserem Körper.

Faszientraining soll nicht nur bei Schmerzen helfen, sondern den Körper auch straffer und geschmeidiger machen. Hollywood-Stars wie Gwyneth Paltrow schwören drauf. Und auch bei uns bieten Sportstudios und Volkshochschulen inzwischen Kurse an, die das Bindegewebe mit federnden Bewegungen, Dehnungen und Massage auf Hartschaumrollen trainieren sollen. Experten warnen jedoch vor zu viel Euphorie. Ob das Faszientraining wirklich wirkt, ist noch nicht bewiesen - und ein Ersatz für Joggen und Liegestütze ist es erst recht nicht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ed Sheeran kommt unter die Haube: "Wir sind sehr glücklich und verliebt“
Der britische Popstar und Sänger Ed Sheeran wird seine Freundin heiraten. Das gab der 26-Jährige über Instagram bekannt.
Ed Sheeran kommt unter die Haube: "Wir sind sehr glücklich und verliebt“
Royal-Hochzeit: Tausende fordern Haus für Obdachlosenhilfe
"Sie haben bestimmt genug Toaster", schreibt der britische Komiker Russel Brand in seiner Online-Petition. Seine Forderung, Prinz Harry ein Gebäude für eine …
Royal-Hochzeit: Tausende fordern Haus für Obdachlosenhilfe
Kim Kardashian und Kanye West nennen ihre Tochter "Chicago"
Das dritte Kind von Kim Kardashian und Kanye West heißt "Chicago". Entertainerin Kardashian gab den Namen der neugeborenen Tochter auf ihrer Webseite bekannt.
Kim Kardashian und Kanye West nennen ihre Tochter "Chicago"
US-Musiker Tom Petty starb an Medikamenten-Überdosis
Eine Überdosis an Medikamenten ist die Ursache für den Tod des Musikers Tom Petty im Oktober vergangenen Jahres. Das hat der zuständige Chefpathologe nun mitgeteilt.
US-Musiker Tom Petty starb an Medikamenten-Überdosis

Kommentare