Abba spielen nie wieder zusammen

London - Björn Ulvaeus (63) und Benny Andersson (63) sehen keine Chance, dass die einstige Supergruppe Abba jemals wieder zusammen auftritt - auch wenn es nur temporär wäre. Es fehle dazu jede Motivation, sagten die beiden Musiker laut BBC dem "Sunday Telegraph".

 "Wir möchten, dass die Leute sich so an uns erinnern wie wir waren: jung, überschäumend und voller Ehrgeiz", so Ulvaeus. Der Songschreiber sieht Comeback-Versuche von legendären Bands eher skeptisch: "Ich kann mich erinnern, wie Robert Plant einmal sagte, dass Led Zeppelin eigentlich nur noch eine Cover-Band sei, die ihr eigenes Zeug nachspielt. Ich finde, das trifft den Nagel auf den Kopf."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seltene Bilder von Helene Fischer: Die ungeschminkte Wahrheit
Mit makellosem Make-Up und perfekt gestylt - so kennen wir Helene Fischer. Umso mehr interessiert ihre Fans, wie die Schlagerkönigin eigentlich ungeschminkt aussieht. 
Seltene Bilder von Helene Fischer: Die ungeschminkte Wahrheit
Argentinier radelt zur WM nach Moskau
Er hat 80 000 Kilometer in fünf Jahren zurückgelegt - auf dem Fahhrad. Jetzt ist der Argentinier Matyas Amaya in Moskau angekomen.
Argentinier radelt zur WM nach Moskau
Paul McCartney bedankt sich für Englands WM-Sieg
Das war ein Geburtstagsgeschenk in letzter Minute: Sir Paul McCartney war happy.
Paul McCartney bedankt sich für Englands WM-Sieg
Palina Rojinski: So freizügig zeigt sich die ARD-Expertin 
Palina Rojinski berichtet live von der WM 2018 aus Russland, ihrem ehemaligen Heimatland. Auf Instagram lässt die ARD-Expertin nun tief blicken.
Palina Rojinski: So freizügig zeigt sich die ARD-Expertin 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.