+
Die ehemalige First Lady Rosalynn Carter (l). First Lady Michelle Obama, die ehemalige First Lady Rodham Clinton, der ehemalige US-Präsident George W. Bush und die ehemalige First Lady Nancy Reagan

Polit-Prominenz nimmt Abschied von Betty Ford

Palm Desert - Frauen amtierender und ehemaliger US-Präsidenten von Michelle Obama bis Nancy Reagan haben am Dienstag Abschied von Betty Ford genommen. Am Mittwoch geht der Sarg noch einmal auf Reisen.

Betty Ford war am vergangenen Freitag im Alter von 93 Jahren gestorben. Bei der von der Verstorbenen bis ins Detail vorgeplanten Trauerfeier im kalifornischen Palm Springs würdigten die frühere First Lady Roslynn Carter und der Journalist Cokie Roberts Ford als eine Präsidentengattin, die in den 70er Jahren diese Rolle neu definiert habe.

Mit großer Entschlossenheit und klaren Worten habe sie die Gleichberechtigung vorangebracht und mit ihrem ehrlichen Umgang mit den eigenen Alkohol- und Medikamentenproblemen viele Menschen beeindruckt. Das von ihr gegründete Betty Ford Center für diese Krankheiten habe Tausenden geholfen. Am Mittwoch wird Fords Sarg nach Grand Rapids im US-Staat Michigan geflogen, wo ein weiterer Gottesdienst geplant ist. Am Donnerstag wird sie an der Seite ihres Mannes Gerald Ford begraben.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare