+
Andreas Fulterer ist tot.

Schlagersänger bei den Kastelruther Spatzen

Abschiedsbrief an Fans: Andreas Fulterer ist tot

Seis - Auf Facebook hat sich Schlagersänger Andreas Fulterer, ehemals Mitglied bei den Kastelruther Spatzen, von seinen Fans verabschiedet. Nun ist er gestorben.

Der Schlagersänger Andreas Fulterer ist tot. Er sei am Mittwoch nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 55 Jahren in seiner Heimat Seis am Schlern in Südtirol gestorben, teilte seine Plattenfirma mit. 

Auf seiner Facebook-Seite und Homepage wurde ein Abschiedsbrief veröffentlicht, in dem Furterer sich von seinen Fans verabschiedet. „Mein Leben neigt sich dem Ende zu und es erfüllt mich mit großem Stolz, Freunde wie euch zu haben“, heißt es darin.

Fulterer wurde in den 90er Jahren als Sänger und Gitarrist mit der Volksmusikgruppe Kastelruther Spatzen bekannt und konzentrierte sich nach seinem Ausstieg auf sein Solo-Projekt. Er veröffentlichte Popsongs auf Italienisch und Deutsch. Im Spätsommer hatte sein Management bekanntgegeben, dass Fulterer wegen der Krankheit bis auf weiteres alle beruflichen Aktivitäten stoppen müsse.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Betty White wäre gern wieder ein "Golden Girl"
Sie ist seit rund 75 Jahren im Filmgeschäft und wurde durch die Sircom "Golden Girls" weltberühmt. Abgschlossen aber hat sie das Kapitel noch nicht.
Betty White wäre gern wieder ein "Golden Girl"
So groß wird die Show von Lady Gaga beim Super Bowl 
Los Angeles - Die Halbzeitpause des Super Bowls ist jedes Jahr ein besonderes Spektakel. Dieses Jahr wird Lady Gaga die Ehre zuteil durch die Show zu führen. Was …
So groß wird die Show von Lady Gaga beim Super Bowl 
Obama wird von Münchens OB aufs Oktoberfest eingeladen
München - Barack Obama mit einer Maß Bier im Festzelt? Alles möglich. Der scheidende US-Präsident hat eine Einladung für das Volksfest erhalten.
Obama wird von Münchens OB aufs Oktoberfest eingeladen

Kommentare