+
Action: Oscar-Preisträger Morgan Freeman Foto: Justin Lane

Action-Rolle für Morgan Freeman in "Down to a Sunless Sea"

Los Angeles (dpa) - Oscar-Preisträger Morgan Freeman ("Million Dollar Baby") hat mit 78 Jahren eine Rolle in einem Action-Film angenommen. Dem Kinoportal "Deadline.com" zufolge ist er in dem geplanten Film "Down to a Sunless Sea" dabei. Das Projekt wird mit Wolfgang Petersens Actionfilm "Air Force One" aus dem Jahr 1997 verglichen.

Das Studio Focus Features hat sich das Drehbuch von David Gleeson ("Cowboys & Angels") gesichert. Als Produzenten sind Bruce Cohen ("Silver Linings", "American Beauty") und Freeman an Bord. Freeman war zuletzt in den Filmen "Ted 2" und "Lucy" auf der Leinwand zu sehen. Im kommenden Februar kehrt er in dem Actionwerk "London Has Fallen" an der Seite von Gerard Butler ins Kino zurück.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seltene Aufnahmen von Helene Fischer: Die ungeschminkte Wahrheit
Helene Fischer - man kennt sie eigentlich nur mit makellosem Make-up und perfekt gestylt. Umso mehr interessiert ihre Fans, wie die Schlager-Queen ungeschminkt aussieht.
Seltene Aufnahmen von Helene Fischer: Die ungeschminkte Wahrheit
Osteria Francescana bestes Restaurant der Welt
Seit 2002 küren mehr als 1000 internationale Gastronomieexperten jedes Jahr die besten Restaurants der Welt. Anders als der Name vermuten lässt, stehen nicht nur 50, …
Osteria Francescana bestes Restaurant der Welt
„Diese Einsamkeit ...“ Helene Fischer gibt tiefe Einblicke in ihr Seelenleben
Ungewöhnliche private Einblicke: Helene Fischer spricht über Einsamkeit und was Florian Silbereisen damit zu tun hat.
„Diese Einsamkeit ...“ Helene Fischer gibt tiefe Einblicke in ihr Seelenleben
Nach Let‘s-Dance-Aus: Sylvie Meis vor Comeback
Kurze Zeit war es still um Model und Moderatorin Sylvie Meis. Nach dem Karriere-Aus bei Let´s Dance machte die schöne Holländerin vor allem privat Schlagzeilen. Nun …
Nach Let‘s-Dance-Aus: Sylvie Meis vor Comeback

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.