+
Hat der britische Popstar sich tatsächlich von Ahmet Kayas Song inspirieren lassen?

Song von kurdischem Sänger geklaut?

Schwere Vorwürfe gegen Adele

London - Alles nur geklaut? Türkische Musikliebhaber werfen der britischen Sängerin Adele vor, sie habe einen Song ihres neuen Albums "25" beim kurdischen Musiker Ahmet Kaya abgekupfert. Was meinen Sie?

Mit ihrem Song "Million Years Ago" sorgte die britische Sängerin in der Türkei für Aufregung: Zu ähnlich klingt der Song den türkischen Musikfans einem Lied des kurdischen Musikers Ahmet Kaya. "Adele hat von uns einen Song gestohlen", warf unlängst der Twitter-Nutzer Esra Nur Aydogan dem 27-jährigen Star vor. Er veröffentlichte zudem ein Foto, auf dem ein Mann aus Protest eine türkische Flagge an seinem Balkon anbringt. 

"Acilara Tutunmak" zu deutsch "Sich an den Schmerz klammern" heißt besagter Song, den der Musiker 1985 veröffentlicht hatte. 15 Jahre später starb er im Exil an einem Herzinfarkt. Der türkischen Nachrichtenseite "Daily Sabah" zufolge klingen die beiden Lieder tatsächlich sehr ähnlich.

Finden Sie auch? 

Seine Witwe Gulten Kaya kann sich nach eigenen Angaben kaum vorstellen, dass ein internationaler Star wie Adele plagiiere. Sollte die Sängerin aber "bewusst" kopiert haben, "wäre es tatsächlich Diebstahl", sagte die Witwe der türkischen Zeitung "Posta".

Welcher Song erfolgreicher ist, steht jedenfalls fest:Adeles drittes Studioalbum ist seit seinem Erscheinen am 20. November bereits millionenfach verkauft worden. Mit ihrer Single "Hello" ist sie in über 14 Ländern auf Platz eins der Single-Charts.

Auch die Nürnbergerin Nicole Cross kann sich dank Adele's "Hello" über einen persönlichen Rekord freuen. Keines ihrer YouTube-Videos hat so viele Klicks bekommen wie ihr Cover der Herzschmerz-Ballade der britischen Sängerin. 

Lesen Sie auch unsere Kritik zu Adeles neuem Album "25". 

Afp

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Thomas Markle entschuldigt sich bei Herzogin Meghan
Es gab einigen Wirbel um den Vater von Herzogin Meghan. Der hat sich jetzt bei seiner Tochter entschuldigt.
Thomas Markle entschuldigt sich bei Herzogin Meghan
Sarah Lombardi verlobt? Jetzt spricht sie Klartext über diesen Ring
Ein Ring an Sarah Lombardis Finger heizte am Wochenende die Gerüchteküche an: Fans rätselten, ob die Sängerin, die seit kurzem eine neue Beziehung hat, bereits verlobt …
Sarah Lombardi verlobt? Jetzt spricht sie Klartext über diesen Ring
Schwager des spanischen Königs Felipe VI. im Gefängnis
Der Schwager des spanischen Königs Felipe VI. hat am Montag seine Gefängnisstrafe angetreten.
Schwager des spanischen Königs Felipe VI. im Gefängnis
Schussähnliche Soundeffekte: Eminem kontert Kritik von Fans
Der US-Rapper Eminem (45) kann die Aufregung um schussähnlich klingende Soundeffekte, die er kürzlich bei einem seiner Konzerte eingesetzt hat, nicht nachvollziehen.
Schussähnliche Soundeffekte: Eminem kontert Kritik von Fans

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.