Ärger um Heath Ledgers Nachlass

New York - Innerhalb der Familie des Hollywood-Stars gibt es Streit um dessen Erbe. Die Brüder seines Vaters Kim Ledger trauen diesem nicht zu, die Hinterlassenschaft richtig zu verwalten. Kim Ledger habe schon vor 15 Jahren so grobe Fehler bei der Vermögensverwaltung ihres Großvaters gemacht, dass er als Verwalter abgesetzt werden musste. "Es entstanden ungeheure Schulden", sagte Mike Ledger dem Magazin "People".

Heath Ledger war im Januar im Alter von 28 Jahren an einer Mischung von verschreibungspflichtigen Medikamenten gestorben. In seinem Testament hinterlässt er alles seinen Schwestern und Eltern. Er hatte es allerdings schon vor der Beziehung zu Hollywood-Kollegin Michelle Williams (27) und der Geburt der gemeinsamen Tochter Matilda (2) geschrieben.

Obwohl Kim Ledger versprochen hatte, dass Matilda auch gut versorgt werde, zweifelt sein Bruder Mike daran. "Wenn es um solch große Summen geht, sollte ein unabhängiger Verwalter eingesetzt werden, aber Kim hat das nicht so organisiert", sagte er. Seit dem Streit um das Erbe des Großvaters sprechen die Brüder Mike und Hayden nicht mehr mit Kim. Sie seien nicht mal zur Beerdigung ihres Neffen geladen gewesen, so Mike Ledger.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare