Ärger für Xavier Naidoo

- Frankfurt/Mannheim - Popsänger Xavier Naidoo, (35) ("Dieser Weg"), droht wegen eines verliehenen Autos Ärger mit der Justiz. Die für kleinere Delikte zuständige Amtsanwaltschaft Frankfurt bestätigte einen Bericht der "Bild-Zeitung", dass gegen den Sänger ermittelt werde.

Er soll einen von ihm gemieteten Porsche Cayenne an einen Freund weitergegeben haben, der selbst keinen Führerschein besaß. Der Mann war im März vergangenen Jahres in München von der Polizei erwischt worden. Naidoo hätte sich als Halter des Wagens davon überzeugen müssen, dass der Mann einen Führerschein hat, lautet der Vorwurf. Nach dem Straßenverkehrsgesetz droht ihm eine Geldstrafe oder bis zu ein Jahr Haft.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare