Ärger für Xavier Naidoo

- Frankfurt/Mannheim - Popsänger Xavier Naidoo, (35) ("Dieser Weg"), droht wegen eines verliehenen Autos Ärger mit der Justiz. Die für kleinere Delikte zuständige Amtsanwaltschaft Frankfurt bestätigte einen Bericht der "Bild-Zeitung", dass gegen den Sänger ermittelt werde.

Er soll einen von ihm gemieteten Porsche Cayenne an einen Freund weitergegeben haben, der selbst keinen Führerschein besaß. Der Mann war im März vergangenen Jahres in München von der Polizei erwischt worden. Naidoo hätte sich als Halter des Wagens davon überzeugen müssen, dass der Mann einen Führerschein hat, lautet der Vorwurf. Nach dem Straßenverkehrsgesetz droht ihm eine Geldstrafe oder bis zu ein Jahr Haft.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie viele Parfüms kann man hintereinander testen?
Die menschliche Nase ermüdet bei der Parfüm-Probe schnell. Damit Verbraucher weiterhin den richtigen Riecher haben, sollten nicht zu viele ähnliche Düfte hintereinander …
Wie viele Parfüms kann man hintereinander testen?
Cannes: Diane Kruger zur besten Schauspielerin gekürt
Mit ihrer ersten großen Rolle in einer deutschen Produktion landet Schauspielerin Diane Kruger beim Filmfestival in Cannes gleich mal den Hauptgewinn. Die Freude ist …
Cannes: Diane Kruger zur besten Schauspielerin gekürt
Richard Gere stört sich nicht an seinem Alter
Er spielte den "American Gigolo" und verführte das "Pretty Woman". Trotzdem zählt für Richard Gere nur die Gegenwart.
Richard Gere stört sich nicht an seinem Alter
Pfeifkonzert gegen Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Helene Fischer singt beim Pokalfinale und bekommt Pfiffe statt Applaus. War das nur ein Missverständnis der Frankfurter Fans? Oder zeigt sich da Kommerzkritik? Der DFB …
Pfeifkonzert gegen Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale

Kommentare