+
Joe Perry von Aerosmith hatte einen harmlosen Motorradunfall.

Aerosmith-Gittarist Joe Perry bei Unfall verletzt

Middleborough - Joe Perry, Gittarist von Aerosmith, ist bei einem Motorradunfall verletzt worden. Eine Frau rammte ihn von hinten. Die Tournee der Band wird davon aber nicht gefährdet.

Aerosmith-Gittarist Joe Perry ist bei einem Motorradunfall leicht verletzt worden. Eine 62-jährige Autofahrerin sei zu dicht aufgefahren und hätte die Ducati Monster des 59-Jährigen von hinten gerammt, sagte ein Polizeisprecher. Demnach waren beide Fahrzeuge zum Unfallzeitpunkt am Donnerstag langsam in der Stadt Middleborough unweit von Perrys Wohnort Duxbury, südlich von Boston, unterwegs.

Der Musiker wurde ins Krankenhaus gebracht, das er aber schon nach wenigen Stunden wieder verlassen konnte. Über das genaue Ausmaß der Verletzungen wurde zunächst nichts bekannt. Der Unfall sollte keine Auswirkungen auf die bereits geplanten Konzerte der Aerosmith US-Tour haben.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rätsel um Todesursache von Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan
Der plötzliche und unerwartete Tod von Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan sorgt für Spekulationen.
Rätsel um Todesursache von Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan
Das "Unwort des Jahres" 2017 heißt "alternative Fakten"
Auf "Gutmensch" und "Volksverräter" folgen "alternative Fakten": Mit dem "Unwort des Jahres" soll die Sensibilität für Sprache gefördert werden. Dabei werden Begriffe …
Das "Unwort des Jahres" 2017 heißt "alternative Fakten"
Meditieren vor Monet - Trend zu Yoga im Museum
Ist das noch Yoga oder schon Kunst? Immer mehr Museen laden inzwischen Yogis in ihre Ausstellungsräume. Meditation vor Monet, Sonnengruß vor Dalí - macht das Sinn?
Meditieren vor Monet - Trend zu Yoga im Museum
Sharon Stone lacht bei Frage nach sexueller Belästigung
Ins Detail ging Sharon Stone nicht, ihre Reaktion auf die Frage nach sexueller Belästigung lässt aber eigentlich kaum einen Spielraum zu.
Sharon Stone lacht bei Frage nach sexueller Belästigung

Kommentare