+
Anna Chapman ist "Agentin 00Sex"

"Agentin 00Sex" lässt Namen schützen

Moskau - Russlands prominenteste Ex-Agentin wird zur Marke: Anna Chapman (28) hat ihren Namen beim Patentamt in Moskau als Handelsbezeichnung schützen lassen. Steht sie bald Patin für Cremes und Bier?

Das berichtet die Zeitung “Komsomolskaja Prawda“ am Dienstag. Denkbar seien künftig etwa Hautcremes sowie Kinderpuppen und Biersorten mit dem Namen der im Sommer in den USA enttarnten früheren Kreml-Spionin. Produkte mit prominenten Familiennamen sind in Russland äußerst beliebt. So erinnert die Wodka-Sorte “Putinka“ an Regierungschef Wladimir Putin.

Chapman war nach ihrer Enttarnung Ende Juni in einem Agentenaustausch nach Moskau zurückgekehrt und ist in ihrer Heimat mittlerweile zu einer Art Pop-Ikone aufgestiegen. Rund 70 Jahre nach der Schlacht um Stalingrad wird die Ex-Spionin mit dem Spitznamen “Agentin 00Sex“ in diesen Tagen zu Gedenkfeiern in ihrer Geburtsstadt erwartet. Russische Medien werten dies als Teil einer möglichen Kandidatur für die Staatsduma. Einige Veteranen würden den geplanten Auftritt des “Glamour-Stars“ aber kritisieren, hieß es.

Die in Wolgograd, dem früheren Stalingrad, geborene Anna Wassiljewna Kuschtschenko trägt seit einer mittlerweile geschiedenen Ehe mit einem Briten ihren englischen Nachnamen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Der deutsche Modemacher trennt sich von einigen Erinnerungsstücken, weil zu viele davon, den "Blick für die Zukunft" verstellten, wie er sagt.
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence …
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Der deutsche Schauspieler Fritz Wepper meldet sich zurück. Nach seiner OP und der Reha hat der 76-Jährige über seinen aktuellen Gesundheitszustand gesprochen.
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“

Kommentare