+
Christina Aguilera

Aguilera: Frauen sind das starke Geschlecht

New York - Für Pop-Star Christina Aguilera (29) sind Frauen das starke Geschlecht. “Jede Frau hat die Möglichkeit oder die Kraft, alles zu tun und alles zu bekommen.

 Männer sind nicht so stark und leistungsfähig wie wir“, sagte sie dem US-Magazin “Redbook“. Die Sängerin hatte im vergangenen Monat die Scheidung von ihrem Mann, dem Musikproduzenten Jordan Bratman, eingereicht. Ihr gemeinsamer Sohn Max (3) stehe im Mittelpunkt, auch wenn es kompliziert würde. “Mein Leben funktioniert in Zyklen.

Zuerst mache ich ein Album, dann gehe ich auf Tour. Ich bin keine Frau, die von neun Uhr morgens bis um 17 Uhr nachmittags arbeitet und ihren Lebensstil jahrelang nicht verändert. Ich könnte das nicht. Ich brauche die Spontaneität, den Nervenkitzel der Veränderung“, so Aguilera. Max würde deshalb auf jeden Fall viel reisen müssen. “Wir haben es ihm schon ganz früh beigebracht, dass er ein reisender Junge ist. Er fühlt sich in den Hotels ganz schnell wohl“, so Aguilera.

Popstars und ihre früheren Berufe

Popstars und ihre früheren Berufe: Trucker, Tankwart, Totengräber

dpa 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am Rosenmontag fährt die Weltpolitik mit
Für Bauer von Rosenmontagswagen herrschen gerade goldene Zeiten. Trump, Brexit, Erdogan - es gibt so vieles, was man mit einem bissigen Kommentar bedenken könnte. In …
Am Rosenmontag fährt die Weltpolitik mit
Ex-„Dschungelcamper“ beim Wiener Opernball mit brisantem Gast
Wien - Richard Lugner (84) öffnet dieses Jahr auch für Ex-Dschungelcamper die Türen zum Wiener Opernball. Das hätte er sich lieber zweimal überlegen sollen...
Ex-„Dschungelcamper“ beim Wiener Opernball mit brisantem Gast
„Mister Sportschau“ Ernst Huberty wird 90
Köln - Ernst Huberty, der Mann mit dem silbernen Klappscheitel, kommentierte Fußballspiele, ohne dabei laut zu werden. Immer blieb er freundlich korrekt - auch nach …
„Mister Sportschau“ Ernst Huberty wird 90
Mario Adorf: "Ich bin verliebt in Europa"
Ingelheim - Er macht sich Sorgen um unsere Demokratie. Der Schauspieler und überzeugte Kosmopolit Mario Adorf warnt vor Rattenfängern.
Mario Adorf: "Ich bin verliebt in Europa"

Kommentare