+
Er gründete die legendäre Gruppe „Alan Parsons Projekt“. Im Alter von 64 Jahren erlag der Musiker Eric Woolfson einem Krebsleiden.

„Alan Parsons Project“: Eric Woolfson verstorben

Berlin - Ein Schock für alle Fans. Erst heute wurde bekannt, dass der Gründer von „Alan Parsons Project“, Eric Woolfson einem Krebsleiden erlegen ist. Der Musiker wurde 64 Jahre alt.

Der Musiker und Komponist Eric Woolfson, Mitgründer der legendären Rockgruppe “Alan Parsons Project“, ist im Alter von 64 Jahren an Krebs gestorben. Das teilte der Gallissas Theaterverlag in Berlin am Donnerstag mit. Woolfson starb bereits am Mittwoch in London, wie aus der Meldung hervorgeht. Woolfson, geboren am 18. März 1945 in Glasgow, erlangte als Musiker mit Alan Parsons' gleichnamigen “Projekt“ Weltruhm unter anderem mit dem ersten Album “Tales of Mystery and Imagination“ (1976), in dem sie Kurzgeschichten von Edgar Allan Poe vertonten. Neben der Mitwirkung in zahlreichen Songs machte er sich als Musicalproduzent einen Namen. Dazu gehört auch das Musical “Edgar Allan Poe“, das noch bis Juni 2010 an der Oper Halle zu sehen sein wird.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Für feines Haar Glätteisen mit 180 Grad verwenden
Glätteisen sind beliebt. Sie werden bis zu 220 Grad heiß. Doch das ist zu viel für feines Haar.
Für feines Haar Glätteisen mit 180 Grad verwenden
Helene Fischer macht Tausende Fans mit diesem Post richtig sauer
Shitstorm gegen Helene Fischer bei Facebook wegen Post zu neuen Konzert-Terminen: Viele Fans fühlen sich verarscht.
Helene Fischer macht Tausende Fans mit diesem Post richtig sauer
Schauspieler Ulrich Pleitgen ist tot
Der Schauspieler Ulrich Pleitgen ist am 21. Februar in Hamburg an Herzversagen gestorben.
Schauspieler Ulrich Pleitgen ist tot
Irre! Mit diesem Post lässt Kylie Jenner die Snapchat-Aktie abstürzen - 1,3 Milliarden Euro kaputt
Kylie Jenner hat mit ihrem Auftreten in sozialen Netzwerken einen großen Einfluss auf ihre Fans. Doch treibt sie es jetzt auf die Spitze?
Irre! Mit diesem Post lässt Kylie Jenner die Snapchat-Aktie abstürzen - 1,3 Milliarden Euro kaputt

Kommentare