+
Albert und seine Charlene Wittstock (2.v.l.) im winterkalten Meer

Albert von Monaco geht baden

Paris - Erst am Freitag hatte Fürst Albert II. von Monaco einer baldigen Hochzeit mit seiner Langzeitfreundin Charlene Wittstock eine klare Absage erteilt. Nun ist das Paar gemeinsam baden gegangen - für einen guten Zweck.

Bei einer Benefizveranstaltung wagten sich die beiden zusammen mit 150 anderen Schwimmern in das winterkalte Mittelmeer. Der Erlös kommt thailändischen Kindern zugute, die Opfer des Tsunami wurden.

Albert (51) und die 20 Jahre jüngere südafrikanische Schwimmerin sind seit mehreren Jahren zusammen. Immer wieder dementiert das Paar sowohl Gerüchte über eine mögliche Hochzeit als auch über eine Trennung. Am Freitag sagte Albert zum Thema Heiraten: “Eines Tages wird es dazu kommen, aber noch ist es nicht soweit.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence …
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Der deutsche Schauspieler Fritz Wepper meldet sich zurück. Nach seiner OP und der Reha hat der 76-Jährige über seinen aktuellen Gesundheitszustand gesprochen.
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Make-up-Utensilien mit Seife und Spüli auswaschen
Zur Gesichtspflege gehört nicht nur eine tägliche Reinigung der Haut. Wichtig ist auch, dass Make-up-Helfer wie Schwamm, Quaste oder Pinsel nach dem Benutzen gründlich …
Make-up-Utensilien mit Seife und Spüli auswaschen
Auch „Game of Thrones“-Star Lena Headey äußert Weinstein-Vorwürfe
Auch die britische Schauspielerin Lena Headey, als „Game of Thrones“-Königsmutter Cersei Lannister bekannt, spricht nun offen über angebliche sexuelle Übergriffe von …
Auch „Game of Thrones“-Star Lena Headey äußert Weinstein-Vorwürfe

Kommentare