+
Die ehemalige US-Außenministerin Madeleine Albright stellte 2006 in Berlin ihr Buch "Der Mächtige und der Allmächtige" vor. Nun schreibt sie über die Zeit ihrer Kindheit im Europa des Zweiten Weltkrieges.

Albright schreibt über ihre Kindheit im Weltkriegseuropa

New York - Die ehemalige US-Außenministerin Madeleine Albright wurde 1937 in der Tschechoslowakei geboren. Dem Zweiten Weltkrieg und ihrer Kindheit in Europa widmet sie ein Buch.

Die frühere US-Außenministerin Madeleine Albright schreibt ein Buch über Europa zwischen 1937 und 1948. “While I Was Growing Up“ (zu deutsch: Während ich heranwuchs) werde 2012 erscheinen, erklärte der New Yorker Verlag HarperCollins.

First Ladies - gar nicht leise

First Ladies - Gar nicht leise

Albright wurde 1937 in der Tschechoslowakei geboren und musste das Land nach der Machtübernahme durch die Nazis verlassen. Während des Zweiten Weltkriegs lebte sie überwiegend in England. Ihr Buch enthalte persönliche Erinnerung, Archivmaterial und Interviews und zeige sowohl die Perspektive eines Kindes als auch die eines Erwachsenen.

First Dogs - Die Hunde der Us-Präsidenten

"First Dogs": Die Hunde der US-Präsidenten 

Albright war von 1997 bis 2001 Außenministerin in der Regierung von US-Präsident Bill Clinton.

apn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Harvey Weinstein lässt Herausgabe von „explosivem Material“ verhindern
Es soll „explosives Material“ über US-Filmproduzent Harvey Weinstein geben, der derzeit mit Vergewaltigungsvorwürfen konfrontiert wird. Über seine Anwälte lässt er nun …
Harvey Weinstein lässt Herausgabe von „explosivem Material“ verhindern
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Das kommt überraschend: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zeigt seine politische Seite - und outet sich als Fan von Angela Merkel.
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Zu seinem 200. Geburtstag soll Karl Marx mit einem Dokudrama gewürdigt werden. Die Hauptrolle hat ein bekannter deutscher Schauspieler übernommen.
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx

Kommentare