+
Alec Baldwin musste im Krankenhaus untersucht werden.

Alec Baldwin im Krankenhaus

New York - Der amerikanische Schauspieler Alec Baldwin wurde in der Nacht zum Donnerstag überraschend ins Krankenhaus eingeliefert. Seine 14-jährige Tochter hatte den Notarzt gerufen.

Baldwins Tochter Ireland hatte die Polizei über Notruf alarmiert, nachdem sie festgestellt hatte, dass ihr Vater “nicht mehr reagierte“. Als die Sanitäter eintrafen, war Baldwin aber offensichtlich wieder beisammen und stimmte der Fahrt ins Hospital zu.

Allerdings konnte er nach einer gründlichen Untersuchung in einem New Yorker Krankenhaus wieder entlassen werden, berichtete das “People“-Magazin.

Der 51-Jährige spielt in der Emmy-preisgekrönten Fernsehserie “30 Rock“ eine der Hauptrollen. Er ist derzeit auch als Ex von Meryl Streep in der romantischen Komödie “It's complicated“ in den Kinos. Zusammen mit seinem Kollegen Steve Martin wird Baldwin am 7. März als Oscar-Gastgeber durch die diesjährige Verleihzeremonie führen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Helene Fischer postet sehr freizügige Bilder - und es wird wohl noch heißer
Helene Fischer begeistert ihre Fans gerade mit heißen Videoschnipseln, in denen sie sich extrem freizügig zeigt. Und es könnte noch freizügiger werden.
Helene Fischer postet sehr freizügige Bilder - und es wird wohl noch heißer
Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
Zum Geburtstag ein Riesenständchen: Nicole Kidman bekam dies von ihrem Ehemann Keith Urban geschenkt.
Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
Feier zur Sonnenwende an Stonehenge-Kreisen
Jedes Jahr kommen sie von überall her, um die Sonnenwende zu feiern: Esoteriker und Neugierige tanzten zum Sonnenaufgang in Stonehenge.
Feier zur Sonnenwende an Stonehenge-Kreisen
Schminktipp fürs nächste WM-Spiel der Deutschen
Ob im WM-Trikot oder mit einer Deutschlandflagge auf der Backe: Fußballfans rüsten sich für das nächste Spiel der deutschen Nationalmannschaft. So passt auch das …
Schminktipp fürs nächste WM-Spiel der Deutschen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.