+
Alec Baldwin whrt sich gegen Prügelvorwürfe.

Alec Baldwin verteidigt sich

New York/Los Angeles - Ihm wird vorgeworfen, einen Fotografen verprügelt zu haben. In einer US-Talkshow hat sich der Schauspieler jetzt verteidigt und erklärt, warum er wütend geworden ist.

US-Schauspieler Alec Baldwin (54) lässt die Prügel-Vorwürfe eines Fotografen nicht auf sich sitzen. In der „Late Show“ von David Letterman am Mittwochabend verteidigte sich der „30 Rock“-Star, er habe den Paparazzo nur aus dem Weg geschubst, nachdem der Fotograf mit seiner Kamera ihn fast im Gesicht getroffen hätte. „Derselbe Kerl hatte das schon einmal gemacht“, empörte sich Baldwin. „Er ist sehr geschickt darin, mit der Kamera ganz nahe zu kommen“. Paparazzi wollten damit provozieren. Er habe den Mann nur weggedrängt, aber nicht geschlagen, betonte der Star.

Baldwin, der für sein aufbrausendes Temperament bekannt ist, hatte sich am Dienstag mit dem Fotografen der „New York Daily News“ angelegt. Der Mann knipste Baldwin und seine Verlobte Hilaria Thomas beim Verlassen eines New Yorker Amtes, das Hochzeitsgenehmigungen erteilt. „Er verfolgte mich und begann mich zu schubsen und zu hauen, einmal direkt aufs Kinn“, beschwerte sich der Fotograf der „Daily News“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hat Shakira Millionen an Steuern hinterzogen?
Weil sie in Spanien steuerpflichtig sei, wird Shakira Steuerhinterziehung vorgeworfen. Die spanische Staatsanwaltschaft prüft den Fall nun.
Hat Shakira Millionen an Steuern hinterzogen?
Geschenk zur Royal Wedding: Obdachlosenasyl
Toaster haben sie sicher genug. Comedian Russell Brand hat eine seriöse Geschenkidee für die Royal Wedding.
Geschenk zur Royal Wedding: Obdachlosenasyl
90er-Revival beschert Jasmin Wagner volle Mailbox
In den 90er Jahren macht sie als Blümchen Karriere. Aber Jasmin Wagner lebt trotzdem gerne im Hier und Jetzt.
90er-Revival beschert Jasmin Wagner volle Mailbox
„Bumsvoll“: Pastewka ist sturzbetrunken in Lokal - und wird dann auf dem Klo fotografiert
Über Alkohol-Ausfälle hüllen Prominente in der Regel den Mantel des Schweigens. Nicht so Bastian Pastewka, der jetzt über einen kürzlichen Ausfall gesprochen hat.
„Bumsvoll“: Pastewka ist sturzbetrunken in Lokal - und wird dann auf dem Klo fotografiert

Kommentare