+
Dünner geht es fast nicht mehr: Alena Gerber

Alena Gerber: "Ich habe keine Essstörung"

München - Auf einem aktuellen Twitter-Foto zeigt Alena Gerber ihren ausgemergelten Körper. Ihre Facebook-Anhänger reagierten mit einer Flut von Tipps und Kommentaren.

Genesungswünsche, gut gemeinte Tipps und eigene Schicksalsberichte: Eine wahre Flut von Reaktionen hat das Magerfoto ausgelöst, das Alena Gerber auf Twitter veröffentlicht hatte.

Lesen Sie auch:

Hannawald-Freundin schockt mit Magerfoto

"Hallo Alena, mein Mann hat das selbe Problem wie Du", schreibt etwa Kiki. "Was hilft sind diese kalorienreichen Trink´s aus der Apotheke, aber leider viel zu teuer. Da sich mein Mann diese nicht immer leisten kann, hängt er immer noch auf seinen 55kg bei 193cm rum." Alexandra empfiehlt sogar einen Heilpraktiker, der ihr geholfen hat: "Nach zwei Behandlungen war der Spuk vorbei ..."

Auch Christian postet den Link zu einem Arzt: "Ich würde Ihnen dringend zu einem allumfassenden Blutbild mit Aminogramm raten." Manuela rät: "Lassen sie bitte mal untersuchen, ob sie vielleicht "Hashimoto Thyreoiditis" haben." Shari-Ann empfiehlt Hypnose: "Frag einfach dein Unterbewusstsein-"

Lico scheint allerdings nicht so ganz zu glauben, dass es sich um ein medizinisches Problem handelt: "na hoffentlich machst du dir selber und den Leuten nichts vor, die sich Sorgen machen... auch Sven (Anm. d. Red.: gemeint ist Gerbers Freund, Ex-Skipringer Sven Hannawald ) sieht ja nicht gerade Gesund aus... gute Besserung!" Und Katrin kommentiert: "naja, ist schon komisch, daß sie ausgerechnet jetzt, wo sie sich erst in Mailand als Model unter vielen versucht hat, plötzlich sooo dünn ist... "

Gegen Magersucht: Fotograf startet Schock-Kampagne

Model-Fotograf startet Schock-Kampagne

Nun hat auch Alena Gerber ein Statement abgegeben. Sie postete einen Link zu ihrem Blog "The Modelbook". "(...) Eigentlich wollte ich mich dazu überhaupt nicht äußern, aber da die Schlagzeilen um mein Gewicht in den letzten Tagen sehr große Kreise ziehen, wollte ich euch kurz beruhigen", schreibt sie dort. "Ich bin weder krank oder habe eine Essstörung, noch bin ich eine der Frauen die sehr darauf achtet schlank zu bleiben oder ihr Gewicht zu halten und erst Recht bin ich kein Size-Zero Fan. Ich finde Frauen mit Kurven wunderschön!!! Dieser Meinung war ich in der Vergangenheit, bin es heute und werde es morgen sein."

Sie halte weder Diät noch treibe sie viel Sport. "Trotzdem bin ich, wie ich bin. Ich bitte euch das zu akzeptieren, so wie ich jeden einzelnen meiner Mitmenschen akzeptiere..." Alena bedankt sich für die Aufmerksamkeit ihrer Fans, und schreibt: "Ich bin ein fröhlicher, aufgeweckter Mensch der das Leben in allen Zügen genießt... Natürlich auch, was das Essen angeht :-)"

Um das zu bestätigen, stellt Alena ein Bild von sich in den Blog. Dort ist sie zusammen mit ihrer Schwester Deborah zu sehen - und zwei leeren Eisbechern.

sr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schweizer Modeschöpferin de Carouge gestorben
Christa de Carouge, die bekannteste Modedesignerin der Schweiz, ist im Alter von 81 Jahren gestorben.
Schweizer Modeschöpferin de Carouge gestorben
Veronica Ferres: Selbst-Präsentation hat Grenzen
Wer beeinflusst wem im Internet? Für Schaupielerin Veronica Ferres ist die Privatsphäre tabu.
Veronica Ferres: Selbst-Präsentation hat Grenzen
Zu dick für einen Job? Topmodel postet Oben-ohne-Foto, um das Gegenteil zu beweisen
Nina Agdal, Ex-Freundin von Hollywood-Superstar Leonardo di Caprio, bekam eine Absage von einem Modemagazin und reagierte darauf souverän.
Zu dick für einen Job? Topmodel postet Oben-ohne-Foto, um das Gegenteil zu beweisen
Imagewandel der Jogginghose: Auf dem Weg in jede Lebenslage
Auf dem Modemarkt tummeln sich immer mehr Jogginghosen, die mit weitem Schlabberlook und billigem Material nichts mehr zu tun haben. Stilexperten bleiben aber weiter …
Imagewandel der Jogginghose: Auf dem Weg in jede Lebenslage

Kommentare