+
Alex Salmond hat sich einen Scherz erlaubt.

Scherz geht fast nach hinten los

Wegen "Star Trek"-Liebe: Wirbel um Ex-Ministerpräsident

London - Schottlands ehemaliger Ministerpräsident Alex Salmond (60) hat beinahe einen Flug verpasst - weil er als Fan der Kult-Science-Fiction-Serie "Raumschiff Enterprise" einen falschen Namen angegeben hatte.

Salmond hatte den Flug unter dem Namen James Kirk gebucht, dem Namen des "Star Trek"-Kapitäns. Das Personal der Airline wollte ihn mit dem Alias-Namen nicht an Bord lassen. Die Schwierigkeiten wurden erst nach einer Reihe von Telefongesprächen ausgeräumt, wie die Tageszeitung "Mail on Sunday" am Sonntag von dem Vorfall berichtete, der sich im Sommer abgespielt haben soll. "Es hat sich alles geklärt. Ich wollte doch nur, dass mich British Airways "hochbeamt"", sagte Salmond. 

Der 60-Jährige gab an, er reise oft aus Sicherheitsgründen unter falschem Namen - und als "Trekkie" habe er gern den Namen des "Enterprise"-Kapitäns benutzt. Einerseits habe er es witzig gefunden, andererseits habe er den Namen so leicht behalten können. "Ich werde mir nun einen anderen Star Trek-Namen aussuchen - aber nicht Mr. Spock, weil es unlogisch wäre."

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zum zweiten Mal! Billy Joel wird wieder Papa
Vor zwei Jahren machte Töchterchen Della Rose Musiker Billy Joel glücklich. Jetzt erwarten der Sänger und seine Frau Alexis Roderick wieder Nachwuchs.
Zum zweiten Mal! Billy Joel wird wieder Papa
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Der deutsche Modemacher trennt sich von einigen Erinnerungsstücken, weil zu viele davon, den "Blick für die Zukunft" verstellten, wie er sagt.
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence …
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings

Kommentare